Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Luginbühl: «Wahlgang ist eine Farce»

«Es ist eine Farce. Ich hätte lieber einen zweiten Durchgang mit einem richtigen Wahlkampf als eine so unbefriedigende Situation», so der Bisherige Werner Luginbühl (BDP).
Wegen ihm gibt es zweiten Wahlgang:  Er habe eine Verpflichtung gegenüber den 4114 Wählern, die im ersten Durchgang für ihn gestimmt hätten, begründet Bruno Moser seinen Entscheid.
...Josef Rothenfluh (parteilos), 3'786 Stimmen.
1 / 12

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin
Mehr zum thema