«Lüthi und Blanc»-Darsteller Hans Heinz Moser ist gestorben

Der aus der Schweizer Soap «Lüthi und Blanc» und dem Film «Grounding» bekannte Berner Schauspieler Hans Heinz Moser ist 80-jährig gestorben.

Der Schauspieler Hans Heinz Moser (hier zu sehen auf einem Archivbild aus den 1980er-Jahren) verstarb bereits Anfang April.

Der Schauspieler Hans Heinz Moser (hier zu sehen auf einem Archivbild aus den 1980er-Jahren) verstarb bereits Anfang April. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In der beliebten Soap «Lüthi und Blanc» spielte Hans Heinz Moser von 1999 bis 2007 Jean-Jacques Blanc, einen mürrischen und charakterstarken Patriarchen, der seine Firma Chocolat Blanc gegen Übergriffe aus der Deutschschweiz verteidigt.

Wie Moser in einem Interview mit der «Schweizer Familie» erwähnte, fühlte er sich in dieser Rolle sehr wohl und hatte eine Vorliebe für «grosse, mächtige Figuren».

Wie die Wohngemeinde Glattfelden ZH gegenüber der Nachrichtenagentur SDA bestätigt hat, ist er bereits am 5. April nach schwerer Krankheit 80-jährig gestorben. Am 9. Mai hätte er seinen 81. Geburtstag gefeiert.

Steile Karriere

Schon lange bevor ihn die ganze Schweiz als Serienheld kennen lernte, war Moser in Bern ein beliebter Bühnenschauspieler. Zwischen 1973 und 1979 gehörte er zum Ensemble des Stadttheaters Bern, wo er rund 30 Rollen verkörperte.

Seine ersten Schauspielerfahrungen hatte Moser in den 50er-Jahren an der «Komödie» in Basel gemacht. Danach absolvierte er eine halbjährige Schauspielausbildung. Anschliessend war er auf verschiedenen Bühnen in der Schweiz und in Deutschland zu sehen.

Den Durchbruch als Film- und Fernsehschauspieler schaffte Hans Heinz Moser 1980 als Wachtmeister Studer in mehreren Verfilmungen von Friedrich Glausers Kriminalromanen (1977 «Krock & Co.», 1979 «Der Chinese», 1980 «Matto regiert»).

Seine letzte Rolle hatte er 2006, als er im Schweizer Kinofilm «Grounding – die letzten Tage der Swissair» den ehemaligen Bordmechaniker und Swissair-Veteranen Hanspeter Frieden spielte.

Seinen Ruhestand verbrachte Moser mit seiner Frau Anja, mit der er über 40 Jahre verheiratet war, abwechselnd in München und Glattfelden. (kmi/sda)

Erstellt: 02.05.2017, 12:03 Uhr

Artikel zum Thema

Linda Geiser: «D Chummermueter» wird 75

Sie spielte sich in die Herzen der Zuschauer, baute in New York ein Atelierhaus auf und führt Reisende durch den Big Apple: Morgen feiert die in Manhattan lebende Berner Schauspielerin Linda Geiser ihren 75. Geburtstag. Mehr...

Der Schwerarbeiter der leichten Muse ist tot

Sei es für Kinder oder Erwachsene: Stets spielte und schrieb er mit Leib und Seele. Mit unverändertem Engagement arbeitete er bis wenige Monate vor seinem Tod. Am Samstag starb der Komiker, Schauspieler und Autor Jörg Schneider 80-jährig. Mehr...

Weggefährten erinnern sich an den Mann hinter den Rollen

Jörg Schneider war berühmt für seine lustigen Rollen, überzeugte aber auch im ernsten Fach. Ehemalige Kollegen schätzten vor allem den Menschen Jörg Schneider. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Die Welt in Bildern

Jedes Stäubchen muss weg: Jamie Kirschner und Tucker Yaro putzen den Schiffsbauch der Mayflower ll diese brachte die Pilger 1620 von Plymouth in England nach Massachusetts in den USA.
(Bild: Sean D. Elliot/The Day via AP) Mehr...