«Lüthi und Blanc»-Darsteller Hans Heinz Moser ist gestorben

Der aus der Schweizer Soap «Lüthi und Blanc» und dem Film «Grounding» bekannte Berner Schauspieler Hans Heinz Moser ist 80-jährig gestorben.

Der Schauspieler Hans Heinz Moser (hier zu sehen auf einem Archivbild aus den 1980er-Jahren) verstarb bereits Anfang April.

(Bild: Keystone)

In der beliebten Soap «Lüthi und Blanc» spielte Hans Heinz Moser von 1999 bis 2007 Jean-Jacques Blanc, einen mürrischen und charakterstarken Patriarchen, der seine Firma Chocolat Blanc gegen Übergriffe aus der Deutschschweiz verteidigt.

Wie Moser in einem Interview mit der «Schweizer Familie» erwähnte, fühlte er sich in dieser Rolle sehr wohl und hatte eine Vorliebe für «grosse, mächtige Figuren».

Wie die Wohngemeinde Glattfelden ZH gegenüber der Nachrichtenagentur SDA bestätigt hat, ist er bereits am 5. April nach schwerer Krankheit 80-jährig gestorben. Am 9. Mai hätte er seinen 81. Geburtstag gefeiert.

Steile Karriere

Schon lange bevor ihn die ganze Schweiz als Serienheld kennen lernte, war Moser in Bern ein beliebter Bühnenschauspieler. Zwischen 1973 und 1979 gehörte er zum Ensemble des Stadttheaters Bern, wo er rund 30 Rollen verkörperte.

Seine ersten Schauspielerfahrungen hatte Moser in den 50er-Jahren an der «Komödie» in Basel gemacht. Danach absolvierte er eine halbjährige Schauspielausbildung. Anschliessend war er auf verschiedenen Bühnen in der Schweiz und in Deutschland zu sehen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt