Zum Hauptinhalt springen

Lüthi: «Es gibt Situationen, in denen man hart sein muss»

Der CEO des Schlittschuhclubs Bern lässt sich nicht in private Karten schauen. Sein Erfolgsrezept als SCB-Chef sei, nur so viel Geld auszugeben wie eingenommen.

Marc Lüthi im Interview am BZ-Stand.
Marc Lüthi im Interview am BZ-Stand.
Iris Andermatt

Herr Lüthi, der SCB ist zum 13.Mal Schweizer Meister geworden. Sind Sie immer noch am Feiern?Marc Lüthi:Nein, wir beginnen am Montag mit dem Training. Wir ruhen uns nicht auf den Lorbeeren aus.

Sie gelten als harter Hund, entlassen Trainer nach dem Spiel und ordnen Straftrainings an... Es gibt Situationen, in denen man hart sein muss. Ich rede nicht gern um den Brei herum, ich fighte gern und rede Klartext. Ich kann aber auch weich sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.