ABO+

Loubegaffer: Erstes Buch für Luca Hänni, Dosenbier für Lo & Leduc

Diese Woche waren die Loubegaffer sehr um die kulturelle Bildung ihrer Mitmenschen besorgt. Und durften erfreut feststellen: Es ist noch nicht Hopfen und Malz verloren.

Der Uetendorfer Luca Hänni beim Auftritt im Kursaal. Foto: PD

Der Uetendorfer Luca Hänni beim Auftritt im Kursaal. Foto: PD

Für die stets um das Berner Bildungsbürgertum besorgten Loubegaffer war die letzte Woche eine freudige. Sänger Luca Hänni verkündete in einem Interview mit «20 Minuten» tatsächlich, dass er in den Herbstferien soeben sein allererstes Buch gelesen habe. Der Einstieg in die vielschichtige Welt der Literatur war für den 25-jährigen Uetendorfer zwar nicht gerade steil – bei seiner Lesepremiere handelte es sich um ein Buch der «Drei Fragezeichen». Die Loubegaffer trauen Hänni aber nach der bestandenen Feuertaufe durchaus mehr zu. Für Hermann Hesses «Steppenwolf» oder Thomas Manns «Buddenbrocks» wäre es vielleicht noch etwas zu früh. Vielmehr empfehlen sie ihm einen anderen Klassiker: «Der Prophet» von Khalil Gibran. Inspiriert von dieser Lektüre, könnte Hänni zweifellos noch ergreifender und inniger performen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt