Zum Hauptinhalt springen

Lorraine-Kiosk ist wieder in Betrieb

Der Kiosk im Berner Lorraine-Quartier war gerade mal eine Woche geschlossen. Nun hat eine indisch-pakistanische Familie den Betrieb aufgenommen.

Die 33-jährige Mussarat Syed und ihre Familie hat den Kiosk in der Lorraine übernommen.
Die 33-jährige Mussarat Syed und ihre Familie hat den Kiosk in der Lorraine übernommen.
Claudia Salzmann

Die Gestelle sind wieder voll mit Zeitungen und Zeitschriften, die Kaffeemaschine erneut in Betrieb und im Kiosk an der Lorrainestrasse steht Mussarat Syed. Seit Anfang Juli hat der einzige Kiosk im Lorraine-Quartier den Betrieb wieder aufgenommen. «Seit heute sind wir voll ausgerüstet», erklärt die 33-jährige Inderin.

Übernommen wurde der Laden von ihrem Onkel Sardar Sowkat Kashmiri, der ursprünglich aus Pakistan kommt. Er hat Erfahrung in dieser Brache, auch in Kleinwabern und im Bahnhof Solothurn führt er zwei weitere Privatkioske.

Längere Öffnungszeiten

Während Syed drinnen gerade die Zeitungen fertig einräumt, stehen draussen am Stehtisch zwei Kunden, die Kaffee trinken und rauchen. Martin Flückiger, einer der beiden, wohnt seit zwei Jahrzehnten in der Lorraine und ist froh, dass der Kiosk wieder offen ist. «Ich komme hierher, weil es sonst noch nirgends Kaffee gibt. Und wegen den Zeitungen», sagt der 47-Jährige. Was er denn gemacht hätte, wenn der Laden zugeblieben wäre? «Wohl ein Haus weitergegangen», lacht der Berner.

Im Kiosk werden vor allem Familienmitglieder arbeiten. «Unsere Familie ist gross und so wollen wir auch am Sonntag offen haben. Dafür fehlt uns noch die Bewilligung», erklärt Syed weiter. Die Öffnungzeiten des Vorgängers werden sie erweitern: «Wir wollen länger offen haben, besonders über den Mittag kommen viele Laufkunden», sagt Syed. Die gelernte Kosmetikerin hat zwei Jahre Erfahrungen in einem Kiosk in Wabern gesammelt und wird nach der Einführung anderer Mitarbeiter nach Kanada auswandern.

Öffnungszeiten:Montag bis Samstag, 7.15 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch