Zum Hauptinhalt springen

Lorraine will neue Wohnzone

Das städtische Bauprojekt am Berner Centralweg ist weiterhin durch Einsprachen blockiert. Nun prüft eine Quartiergruppe eine Volksinitiative. Analog der Zone für Wohnexperimente in Riedbach könnte eine neue Zone gefordert werden.

Das Regierungsstatthalteramt hebt den zweiten Stadtratsentscheid zum Centralweg auf. Der Gemeinderat akzeptiert nun diesen Entscheid.
Das Regierungsstatthalteramt hebt den zweiten Stadtratsentscheid zum Centralweg auf. Der Gemeinderat akzeptiert nun diesen Entscheid.
Urs Baumann
Hier soll mal gebaut werden: Auf der Brache beim Centralweg wollte die Stadt Bern ursprünglich ein 8,8 Millionen Franken teures Projekt realisieren.
Hier soll mal gebaut werden: Auf der Brache beim Centralweg wollte die Stadt Bern ursprünglich ein 8,8 Millionen Franken teures Projekt realisieren.
Beat Mathys
Ursprünglich sollte die Hälfte der Wohnungen im Segment «Günstiger Wohnraum» vermietet werden. Danach wurde jedoch beschlossen, dass «Luxuswohnungen zu Marktmieten» entstehen sollen.
Ursprünglich sollte die Hälfte der Wohnungen im Segment «Günstiger Wohnraum» vermietet werden. Danach wurde jedoch beschlossen, dass «Luxuswohnungen zu Marktmieten» entstehen sollen.
Jessica Zuber
1 / 9

Das Projekt der Stadt, am Centralweg in der Lorraine einen Neubau mit 13 Wohnungen zu realisieren, verzögert sich seit Jahren. Kontrastiert wird dies vom Schwung der Quartierbevölkerung, die auf der Brache ein Projekt nach dem andern durchführt: Erneut spriesst der urbane Garten aus zahllosen Säcken und Kübeln, Anwohner treffen sich zum Spielen und Bräteln, eine Ausstellung zeigte günstige Wohnformen, eine Holzbox diente als Diskussionsforum und Kinosaal.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.