Lo&Leduc sorgten für perfektes Energy Air-Finale

Bern

14 Acts, fünfeinhalb Stunden Show und die Rückkehr des Sommers: Rund 40'000 Musikfans genossen am Samstagabend im Berner Stade de Suisse das Open-Air-Konzert von Energy Air.

Mit ihrem Uberhit «079» brachten Lo&Leduc das Stade de Suisse am Samstagabend zum Schluss nochmals zum Beben (Archivbild).

Mit ihrem Uberhit «079» brachten Lo&Leduc das Stade de Suisse am Samstagabend zum Schluss nochmals zum Beben (Archivbild).

(Bild: Keystone)

Am Samstagabend haben sich rund 40'000 Besucher in Berner Stade de Suisse zum Open-Air-Konzert Energy Air eingefunden. Auch das Wetter spielte mit.

Insgesamt wirkten laut einer Medienmitteilung der Veranstalter von der Nacht auf Sonntag 14 Bands, DJs und Solo-Musiker an der rund fünfeinhalbstündigen Musikshow. Zu den Interpreten haben internationale Stars wie Matt Simons, Alvaro Soler und auch Schweizer Musiker wie Bligg, die Rapperin Steff la Cheffe und Hecht gezählt. Lo&Leduc hätten zudem mit «079» für ein perfektes Finale gesorgt und das gesamte Station zum Singen sowie Springen gebracht.

«Ausverschenkt»

Die Musikveranstaltung, bei der sich der Sommer noch einmal zurückmeldete und sogar die Sonne über dem Stadion strahlen liess, sei wie immer «ausverschenkt» gewesen; Tickets konnten wie jedes Jahr nur gewonnen werden.

Die Livestreams sowie die Berichterstattung auf Facebook, Instagram und Twitter haben laut dem Communiqué der Organisatoren obendrein hunderttausende sogenannter Views verzeichnet.

sih/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt