Zum Hauptinhalt springen

Liebefeld: Die Besetzer sind wieder weg

Anfang Januar hatte eine Gruppe das Haus an der Könizstrasse 276 im Liebefeld besetzt. Nun sind die Besetzer laut Polizei wieder abgezogen.

Die Liegenschaft an der Könizstrasse 276 soll verkauft werden. Karte: Google Maps

Es war ein kurzes Gastspiel der «Pizzeria Anerkia» im Liebefeld. So nannte sich das Kollektiv, das in der Nacht auf den 4. Januar das leer stehende Haus an der Könizstrasse 276 illegal besetzt hatte. «Wir kreieren eine vielfältige Kulturstätte, eine Kreativwerkstatt, ein Ideenlabor, Ateliers und einen Treffpunkt», teilte die Gruppe kurz nach der Besetzung mit.

Allzu weit scheint sie mit ihren Plänen aber nicht gekommen zu sein: Offenbar ist das Kollektiv bereits wieder abgezogen. «Wir haben festgestellt, dass niemand mehr dort ist», hiess es bei der Kantonspolizei Bern am Montag auf Anfrage. Was die Besetzer zum Abmarsch bewogen hat, ist nicht bekannt. Eine Anzeige war laut Kapo jedenfalls nie eingegangen.

Das Gebäude, in dem zuvor eine Pizzeria sowie die in Konkurs ge­gangene Erzbierschof-Bar ein­gemietet waren, gehört der Caprise Living AG mit Sitz in Zug. Sie hat die Liegenschaft im Oktober gekauft. Die Besetzer warfen der Immobilienfirma vor, sie habe das Gebäude mit der Absicht erworben, den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um es dann gewinnbringend wieder abzustossen. Die Firma war am Montag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch