Zum Hauptinhalt springen

Lerch bestätigt die Drohungen

Regierungsstatthalter Christoph Lerch wurde tatsächlich bedroht. Der Vorfall liegt jedoch länger zurück.

Regierungsstatthalter Christoph Lerch will sich nicht weiter zu den Drohungen äussern.
Regierungsstatthalter Christoph Lerch will sich nicht weiter zu den Drohungen äussern.
Beat Mahtys

Die brisante Stelle beschränkt sich auf einen Satz im zweitletzten Abschnitt: «In der Vergangenheit ist es vorgekommen, dass im Nachgang zu einer von ihm erlassenen Verfügung der Regierungsstatthalter bedroht wurde.» Dies schrieb der Regierungsrat in einer Vorstossantwort zu den Ausschreitungen vor der Reitschule im vergangenen September. Die kantonale FDP machte diese am Freitag publik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.