Zum Hauptinhalt springen

Lebloser Mann bei Stägmattsteg aus der Aare geborgen

Am Samstagnachmittag ist in Bern ein lebloser Mann aus der Aare geborgen worden. Die formelle Identifikation steht noch aus, es dürfte sich aber um den seit einer Woche vermissten Mann handeln.

Am Samstagnachmittag wurde im Bereich des Stägmattstegs in Bern eine leblose Person von den Spezialisten der Seepolizei aus der Aare geborgen. Die Meldung war bei der Kantonspolizei Bern kurz nach 13 Uhr eingangen, wie sie mitteilt.

Die formelle Identifikation des Verstorbenen stehe noch aus. Es gebe aber Hinweise, dass es sich beim Mann um den seit Montag, 11. Juli 2016, als vermisst gemeldeten Schwimmerhandelt. Dieser hatte sich im Bereich des Bärenparks in die Aare begeben, worauf ihn Passanten auf Höhe der Untertorbrücke aus den Augen verloren hatten. Unklar ist bisher, ob dieser in der Aare baden wollte oder ob er in den Fluss gefallen ist.

Danach wurde sofort umfangreiche Suchmassnahmen eingeleitet, jedoch ohne Erfolg. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der genauen Umstände aufgenommen.

pkb/ngg

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch