Zum Hauptinhalt springen

Längstes Perron der Schweiz sorgt für Ärger

Im Bahnhof Bern sind seit Montag die neuen Gleise 49 und 50 in Betrieb. Bereits zeigt sich: Nicht alle Pendler nehmen den längeren Gehweg in Kauf. Sie steigen auf andere Züge um.

Das neue Perron ist von Anfang bis Ende fast einen Kilometer lang. Die Reisezeit verlängert sich um 5 bis 10 Minuten. Foto: Beat Mathys
Das neue Perron ist von Anfang bis Ende fast einen Kilometer lang. Die Reisezeit verlängert sich um 5 bis 10 Minuten. Foto: Beat Mathys

Wo ist Gleis 49? Nach der Welle weiter Richtung Westen. Viel weiter. Wer bis zum allerletzten Wagen der Zugkomposition läuft, ist rund 6 Minuten unterwegs, hat gegen 400 Meter zurückgelegt, landet im Sektor N der Gleise 49/50 und hat das Inselspital beinahe vor der Nase. Und wer von Bern nach Biel oder La Chaux-de-Fonds und in die umgekehrte Richtung reist, für den ist dieses Szenario seit letztem Montag Alltag.

Tatsächlich scheint das Inselspital vom letzten Sektor auf Gleis 49 sehr nahe. Foto: mb
Tatsächlich scheint das Inselspital vom letzten Sektor auf Gleis 49 sehr nahe. Foto: mb

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.