Kursaal: Umbau geht los

Bern

Der Kursaal kann mit den Umbauarbeiten vorzeitig beginnen. Das hat das Regierungsstatthalteramt entschieden.

Wird umgebaut: Der Kursaal in Bern.<p class='credit'>(Bild: Walter Pfäffli)</p>

Wird umgebaut: Der Kursaal in Bern.

(Bild: Walter Pfäffli)

Sandra Rutschi

Der Regierungsstatthalter Bern-Mittelland hat dem vorzeitigen Baubeginn für das Projekt der Kongress und Kursaal Bern AG zugestimmt. Der vorzeitige Baubeginn heisst, dass die Bauherrschaft mit den Abbruch- und Installationsarbeiten beginnen kann. Der definitive Bauentscheid sei im Herbst dieses Jahres zu erwarten, schreibt das Regierungsstatthalteramt. Gegen das Kursaal-Projekt sind mehrere Einsprachen eingegangen, welche sich unter anderem gegen zusätzliche Immissionen wie Lärm und Mehrverkehr richteten. Die Bauherrschaft konnte in direkten Verhandlungen mit den Einsprechern erreichen, dass diese Einsprachen nun zurückgezogen wurden.

Suiten und neue Zugänge

Der Kursaal soll für 30 Millionen Franken modernisiert werden. Geplant sind unter anderem fünf zusätzliche Junior-Suiten in einem neuen Gebäudeteil beim Treppenturm. Das Spielcasino und die 1400-plätzige Konzerthalle Arena sollen getrennt erschlossen werden. Zwei Eingänge – verglaste Passarellen – auf der Terrasse sollen links und rechts direkt in die Arena führen, welche auch saniert wird. Der in den 1950er-Jahren gebaute Treppenaufgang innerhalb der Arena ist denkmalgeschützt und wird nicht verändert. Der Zugang ins Spielcasino ist weiterhin über das Foyer möglich. Mehr Platz wird auch für Kongresse geschaffen. Geplant ist ein Konferenzraum für 300 Personen.

Als Erstes würden nun Abbrucharbeiten vor der Arena sowie Aushube für das Technikzentrum in Angriff genommen, sagt Kursaal-Direktor Patrik Scherrer. Sämtliche Kongressräumlichkeiten, Restaurants sowie das Spielcasino seien auch weiterhin uneingeschränkt zugänglich. Scherrer rechnet damit, dass die Umbauarbeiten Mitte 2012 fertig sind.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt