Kulturlegi bringt den Jüngsten das Theater näher

Die Förderung von Kindern und Jugendlichen steht im Zentrum der neuen Caritas-Kampagne – und hat in KTB-Schauspieldirektor Cihan Inan schon einen prominenten Unterstützer.

«Das Theater zeigt mit Phantasie und Überraschung die unterschiedlichsten Möglichkeiten des Lebens auf und schärft damit den Blick, dass jedes Leben in seiner Vielfalt legitim ist», lässt sich Cihan Inan von der Caritas zitieren.

«Das Theater zeigt mit Phantasie und Überraschung die unterschiedlichsten Möglichkeiten des Lebens auf und schärft damit den Blick, dass jedes Leben in seiner Vielfalt legitim ist», lässt sich Cihan Inan von der Caritas zitieren.

(Bild: Urs Baumann)

Mit der Kampagne «KulturLegi macht stark!» will Caritas Bern den Zugang zur Kultur für Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Schichten fördern. Unterstützt wird die Kampagne von Schauspieldirektor Cihan Inan von Konzert Theater Bern.

Die Kulturlegi gibt es im Kanton Bern seit mehr als zehn Jahren. Der Ausweis ermöglicht Menschen mit kleinem Einkommen die Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben. Die neue Kampagne 2018-2020 konzentriert sich spezifisch auf Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Schichten, wie Caritas Bern am Montag mitteilte.

Kern der Kampagne ist das Programm «Viadukt», das vom Bundesamt für Kultur finanziell unterstützt wird. In Workshops können Kinder und Jugendliche ihre eigene Bühnenproduktion auf die Beine stellen, aktiv an einem Konzert im Stadttheater Bern teilnehmen oder im Kindermuseum Creaviva eigene Kunstwerke erschaffen.

Das Programm «Viadukt» soll 2019 auf Erwachsene ausgedehnt werden. Schauspieldirektor Cihan Inan von Konzert Theater Bern unterstützt die Kampagne als Botschafter.

mb/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt