Zum Hauptinhalt springen

Kuh aus Jauchegrube gerettet

Auf einem Bauernhof in der Gemeinde Kehrsatz ist am Freitagmorgen eine Kuh in eine Jauchegrube gefallen. Die Feuerwehr konnte das Tier aus seiner misslichen Lage befreien.

Nach der erfolgreichen Rettung wird die Kuh mit Wasser abgespritzt.
Nach der erfolgreichen Rettung wird die Kuh mit Wasser abgespritzt.
zvg/Berufsfeuerwehr Bern

Am Freitagmorgen um 9 Uhr ist auf einem Bauernhof in Kehrsatz eine Kuh in eine Jauchegrube gefallen. Das Tier war im Freilaufstall durch eine schmale Öffnung in die Grube gefallen. Umgehend hat der Landwirt die Feuerwehr alarmiert.

Vorerst verhinderte die Feuerwehr Kehrsatz gemeinsam mit dem Landwirt das Absinken der Kuh, ehe die Berufsfeuerwehr Bern mit einem Kranwagen anrückte. Die Rettungsaktion war sehr anspruchsvoll, wie die Berufsfeuerwehr Bern in einer Mitteilung schreibt. Mit dem Kran konnte das Tier aber unverletzt durch die schmale Öffnung geborgen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch