Eine Zwischenlösung namens Einspruch

Am Wochenende eröffnet der Club Einspruch im ehemaligen Bonsoir. Offen für Junge ab 16 Jahren, aber kein Jugendclub, halten die Betreiberinnen und Betreiber fest. Mehr...

Verkauf der Zivilschutzanlage sorgt für Ärger

Walkringen Die Gemeinde Walkringen hat zwei ihrer Liegenschaften verkauft – abgesegnet durch das Stimmvolk. Eine Anzeige beim Regierungsstatthalter sorgt jedoch für Ärger. Mehr...

ManUtd-Stars sind abgereist

Bern Nun ist die Stardichte in Bern nicht mehr ganz so hoch: Kurz vor 9 Uhr verliessen die Fussballspieler von Manchester United das Hotel Schweizerhof und fuhren mit dem Car Richtung Berner Flughafen. Mehr...

Luma übernimmt im Loeb

Bern Per Oktober übernimmt das Schaffhauser Unternehmen Luma Delikatessen die Metzgerei im Loeb. Später soll auch ein Restaurant fürs Mittagsgeschäft im Laden entstehen. Mehr...

Mit dem Naturpark in die Zukunft

Ottenleuebad Der Naturpark sichert einem weiteren Gastrobetrieb die Zukunft: Die Gantrischplus AG engagiert sich im Ottenleuebad – zusammen mit einem anonymen Investor. Mehr...

Cappuccino gegen Bitcoins im Loeb

Wer bei Energy Kitchen im Loeb einen Kaffee trinken will, kann diesen jetzt mit der digitalen Währung Bitcoin bezahlen. Der Berner IT-Dienstleister Puzzle ITC leistet Pionierarbeit. Mehr...

Skeptiker blieben in der Minderheit

Golaten/Kallnach Die Fusion ist unter Dach: Die beiden Gemeindeversammlungen von Golaten und Kallnach haben am Mittwochabend ohne grosse Diskussionen den Zusammenschluss besiegelt. Mehr...

«Sachlich falsch und politisch unsensibel»

Kanton und Stadt Bern rea­gieren enttäuscht und scharf auf die Verlegung des Radiostudios nach Zürich. Mehr...

VIDEO

SRF zentralisiert auch das Radio in Zürich

Die Informationssendungen von Radio SRF werden künftig in Zürich statt in Bern pro­duziert. Das hat der Ver­waltungsrat der SRG SSR trotz Protesten entschieden. Mehr...

«Es geht um das Abenteuer, um den Nervenkitzel bei der Entdeckung»

Eigentlich ist die 3500-jährige Bronzehand von Prêles eine Sensation. Der Fall zeigt aber auch, dass Amateurschatzjäger Segen und Fluch zugleich sind. Kantonsarchäologe Adriano Boschetti sieht den Trend kritisch. Mehr...

Janine Wicki tritt aus Berner Stadtparlament zurück

Die GFL-Stadträtin Janine Wicki hat per sofort ihren Rücktritt aus dem Stadtparlament bekannt gegeben. Joelle de Sépibus übernimmt ihren Sitz. Das teilte die Fraktion am Mittwoch mit. Mehr...

Eine bittere Niederlage für Bern

Der Kommentar von Chefredaktor Peter Jost zum SRG-Entscheid, das Radiostudio in Bern aufzugeben. Mehr...

BZ-Chefredaktor Peter Jost übergibt an Simon Bärtschi

Peter Jost arbeitet ab nächstem Jahr für die Stadt Thun und übergibt die Chefredaktion der «Berner Zeitung» an Simon Bärtschi. Mehr...

Bilanz: Pyros, Stau und eine Verhaftung

Die Sensation – der Sieg gegen ManUtd – ist den Young Boys heute nicht gelungen. Einen kleinen Sieg gab es trotzdem zu verzeichnen: Zwischen den beiden Fangruppen blieb es friedlich. Mehr...

18 Monate Gefängnis nach gefährlichen A6-Manövern

Ein Autofahrer ist zu einer unbedingten Freiheitsstrafe von 18 Monaten und zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er 2015 auf der Autobahn A6 einem anderen Auto den Weg abgeschnitten hatte. Das Bundesgericht hat das Urteil des Berner Obergerichts bestätigt. Mehr...

Am Wasser ist gut bräteln

In einer Serie stellen wir die schönsten Brätlistellen der Region Bern vor. Diese fünf Plätzchen direkt am Wasser lohnen sich für einen Besuch besonders. Mehr...

BLS plant Überbauung in Bümpliz Nord

Wohnen, einkaufen, arbeiten: Die BLS will das Gebiet rund um den S-Bahnhof Bümpliz Nord aufwerten. Entstehen soll eine neue Überbauung mit Wohnungen und Geschäften. Mehr...

«Anarchosozialistin» in Schwarzenburger Gemeinderat

Schwarzenburger Anfang Jahr wird sie in den Schwarzenburger Gemeinderat nachrücken: Die 21-jährige Vera Diener (Juso). Mehr...

Generationen­parcours übersteht ­ bürgerliche Attacke

Lyss Das Lysser Parlament be­willigte den Generationen­parcours. Das Projekt löste jedoch auch kritische Voten aus. Mehr...

Abfalltrennung nach Farbe

Bern Seit zwei Wochen läuft das neue Abfalltrennsystem mit den bunten Säcken. Rund 2500 Berner Haushalte nehmen am Projekt teil und sortieren ihren Müll auf eine neue Art. Die ersten Erfahrungen sind positiv. Mehr...

Region

Muss der Religionsunterricht ausgebaut werden?

Ja

 
29.8%

Nein

 
70.2%

1036 Stimmen

Marktplatz

Immobilien

Giraffen zieren die Stadt Bern. Sollen die Graffiti bleiben?

Ja

 
28.9%

Nein

 
71.1%

409 Stimmen