Zum Hauptinhalt springen

Kosovarische Fussballer attackiert

Am Sonntagabend wurden beim Berner Loebegge Fussballer des FC Prishtina von Unbekannten angegriffen.

Nach der Freude im Freundschaftsspiel, das unschöne Erlebnis beim Loeb-Egge: Die Spieler des FC Prishtina.
Nach der Freude im Freundschaftsspiel, das unschöne Erlebnis beim Loeb-Egge: Die Spieler des FC Prishtina.
Andreas Blatter

Am Sonntag gastierte der FC Prishtina am MLG-Cup in Köniz. Nach dem Turnier besichtigten am Abend drei Mitglieder der kosovarischen Fussballdelegation Berns Innenstadt. Dabei ereignete sich ein Angriff. Gemäss dem «Bund» wurden die Männer am Loeb-Egge von Unbekannten attackiert, ein Kosovare wurde dabei zu Boden geschlagen.

Laut Polizei musste das Opfer im Spital verarztet werden. Der Mann konnte das Spital wieder verlassen und ist zusammen mit den restlichen Fussballern des FC Prishtina in seine Heimat zurückgekehrt. Laut dem Opfer hätten die Angreifer serbisch gesprochen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

BZ/tma

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch