Zum Hauptinhalt springen

Kommt die Velobrücke, muss das Haus weg

Am Montag läuft die Frist zur Mitwirkung an der geplanten Fussgänger- und Velobrücke ab. Wir haben uns im Baugebiet umgesehen und besorgte Menschen getroffen.

Claudia Salzmann
«Wir werden jedes Rechtsmittel einsetzen, um uns zu wehren», erklärt Mario Casaluci.
«Wir werden jedes Rechtsmittel einsetzen, um uns zu wehren», erklärt Mario Casaluci.
Claudia Salzmann
1 / 3

An der Polygonstrasse 31 steht das Chalet der Familie Casaluci. Wenn die Velobrücke zustande kommt, muss dieses Gebäude weichen, und Casalucis werden enteignet.

«Wir werden jedes Rechtsmittel einsetzen, um uns zu wehren», erklärt Mario Casaluci. Er wohnt hier mit seiner Frau Nelly seit 40 Jahren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen