Köniz will Uferweg beim Eichholz verbreitern

Köniz

Der Uferweg an der Aare beim Eichholz soll um rund einen Meter verbreitert werden.

Die Ufer sind an vielen Orten stark unterspült.

Die Ufer sind an vielen Orten stark unterspült.

(Bild: PD)

Die Gemeinde Köniz will den Fuss- und Radweg entlang der Aare beim Eichholz verbreitern. Der Gemeinderat hat den Auftrag für die Ausarbeitung des Bauprojekts erteilt, wie er am Mittwoch mitteilte.

Die bestehenden Uferverbauungen in den Gebieten Eichholz und Dählhölzli sind an vielen Orten unterspült. Auf der Berner wie auf der Könizer Seite der Aare befinden sich Wege und Leitungen, deren Schutz besonders bei Hochwasser nicht gewährleistet ist. Der Kanton plant deshalb die Sanierung der beschädigten Uferabschnitte.

Köniz will in einem separaten Vorhaben die Synergien nutzen und die enge Situation entlang des Informationszentrums Eichholz verbessern. In der öffentlichen Mitwirkung habe das Vorhaben breite Zustimmung erhalten, schreibt der Gemeinderat.

Er will den bestehenden Weg nun um rund einen Meter verbreitern. Die Bauarbeiten sollen koordiniert mit dem Kanton erfolgen – frühestens im Herbst 2021.

flo/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt