Zum Hauptinhalt springen

Köniz gibt Wakker-Preisgeld für grosses Volksfest aus

Die Gemeinde Köniz wurde mit dem Wakkerpreis des Schweizer Heimatschutzes ausgezeichnet. «Es ist eine grosse Ehre und eine nationale Anerkennung für die Gemeinde Köniz», sagte Katrin Sedlmayer, SP-Gemeinderätin von Köniz.

Das Gemeindehaus Köniz mit der entworfenen Erweiterung.
Das Gemeindehaus Köniz mit der entworfenen Erweiterung.
Keystone
Das Schulhaus Steinhölzli.
Das Schulhaus Steinhölzli.
Keystone
2010: Sanierung des Schulhaus Steinhölzli.
2010: Sanierung des Schulhaus Steinhölzli.
Andreas Blatter
1 / 32

Die Freude sei gross in der Gemeinde Köniz über den Wakkerpreis, erklärte Katrin Sedlmayer am Dienstagnachmittag auf Anfrage. «Es ist ein sehr spezieller Preis.»

Was die Gemeinde Köniz mit den 20'000 Franken machen werde, weiss die Direktorin für Planung und Verkehr auch schon: «Es wird ein grosses Volksfest am Tag der Preisübergabe geben, es werden Rundgänge durch Köniz für die Bevölkerung und Fachleute organisiert und es werden Broschüren über Köniz gedruckt.»

Preisübergabe am 23. Juni 2012

Den Wakkerpreis wird am 23. Juni 2012 voraussichtlich Luc Mentha, der SP-Gemeindepräsident von Köniz, in Empfang nehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch