Zum Hauptinhalt springen

Knallbuntes, versteckt hinter Beton

Grosse Fenster, rote Toiletten und viel Beton – nach zwei Jahren ist der Neubau der Volksschule Brünnen fast vollendet.

Eine knallige Überraschung: Die Toiletten sind rot gestrichen...
Eine knallige Überraschung: Die Toiletten sind rot gestrichen...
Stefan Anderegg
...in den Duschräumen dominiert giftgrün.
...in den Duschräumen dominiert giftgrün.
Stefan Anderegg
Eine Kletterwand darf nicht fehlen.
Eine Kletterwand darf nicht fehlen.
Stefan Anderegg
1 / 10

Die ersten Bewohner sind bereits eingezogen: Selbst gebastelte Marienkäfer kleben an einer der zahlreichen Glaswände und beobachten mit ihren Kulleraugen, wie die Lehrpersonen und die Umzugsmänner eine Kiste nach der anderen durch die Eingangstür tragen.

Nach zwei Jahren sind die Bauarbeiten an der neuen Volksschule Brünnen so weit fort­geschritten, dass nun mit dem Einrichten der Klassenzimmer begonnen werden kann. Am Aussenbereich muss jedoch noch viel getan werden, bevor die rund 240 Kinder im August ihr neues Schulhaus beziehen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.