Zum Hauptinhalt springen

Klubhaus der Schweizermeister niedergebrannt

Das Klubhaus der Hornussergesellschaften Richigen und Worb ist am Sonntagabend komplett abgebrannt. Die beiden Klubs haben fast alles verloren – auch den Meisterpokal von 2011.

Das Klubhaus stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand.
Das Klubhaus stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand.
zvg/Kantonspolizei Bern
Das Gebäude wurde durch den Brand zerstört.
Das Gebäude wurde durch den Brand zerstört.
zvg/Kantonspolizei Bern
Das Clubhaus der Hornussergesellschaften Richigen und Worb wurde bei einem Brand total zerstört.
Das Clubhaus der Hornussergesellschaften Richigen und Worb wurde bei einem Brand total zerstört.
Bild: Google Streetview
1 / 3

Am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr bemerkte ein Nachbar, dass das Hornusserhaus an der Stationsstrasse zwischen Worb SBB und Richigen in Flammen steht. Ein Anwohner bekämpfte den Brand vorerst mit einem Handfeuerlöscher, wie die Kantonspolizei Bern mitteilt. Wenige Minuten später war die Feuerwehr bereits vor Ort - sie konnte das 1999 fertiggestellte Klubhaus aber nicht retten. Es erlitt Totalschaden. Einzig die Spielgeräte, die im Keller lagerten, scheinen noch einigermassen intakt zu sein. Die Brandursache ist noch unklar. Personen wurden keine verletzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.