Zum Hauptinhalt springen

«Kita-Plätze für alle sind zu teuer»

Mit einer Initiative will die SP allen das Anrecht auf einen Kita-Platz geben. Das sei finanziell nicht tragbar, findet der Gemeinderat. Stattdessen will erinsgesamt 24 bis 36 neue, subventionierte Kita-Plätze schaffen.

In Ostermundigen sollen 24 bis 36 neue, subventionierte Kita-Plätze geschaffen werden. (Symbolbild)
In Ostermundigen sollen 24 bis 36 neue, subventionierte Kita-Plätze geschaffen werden. (Symbolbild)
Keystone

In Ostermundigen gibt es derzeit 41 subventionierte und 42 nicht subventionierte Kita-Plätze. Das ist offenbar deutlich zu wenig: Die Wartezeit für einen subventionierten Platz soll in manchen Fällen mehrere Jahre betragen. Das berichtete die SP, als sie letzten Sommer die Volksinitiative «Weg mit den Wartelisten – endlich genügend Kita-Plätze in Ostermundigen» lancierte. Gemäss der Initiative sollen alle erwerbstätigen Eltern für ihre Kinder einen Rechtsanspruch auf einen Platz in der Kita oder bei Tageseltern haben. Die 400 benötigten Unterschriften hatte die Partei rasch zusammen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema