Zum Hauptinhalt springen

Kies aus der Aare für die Aare

Unterhalb der Tiefenaubrücke in Worblaufen wird Kies in die Aare geschüttet. Das Material stammt vom Schwellenmätteli in Bern. Dort hat es zu viel Kies, doch bei Worblaufen stabilisiert er das Flussbett und schafft neuen Lebensraum.

Aufwertung der Aare: In Worblaufen verteilt der Bagger Kies, das vom Schwellenmätteli stammt.
Aufwertung der Aare: In Worblaufen verteilt der Bagger Kies, das vom Schwellenmätteli stammt.
Beat Mathys

Fast ohne Pause fahren Lastwagen zurzeit in Worblaufen an die Aare hinunter. Ihre Fracht: Kies. Unterhalb der Tiefenaubrücke wird das Gestein in die Aare geschüttet, wo es ein Bagger verteilt. Denn am Ufer und im Flussbett fehlt Kies, weil das Stauwehr Engehalde das angeschwemmte Material zurückhält.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.