Keine Stadtnomaden in der Neubrück

Bern

Schlappe für die Stadt Bern: Der Kanton hat das Baugesuch der Stadtbauten für eine Wohnwagensiedlung an der Neubrückstrasse abgewiesen. Eine Wohnwagensiedlung sei dort nicht zonenkonform.

  • loading indicator
Ralph Heiniger

Der Verein Alternative – besser bekannt als Stadtnomaden – wird nicht in die Neubrück ziehen. Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern hat das Baugesuch der Stadtbauten Bern für eine Wohnwagensiedlung am Standort Neubrückstrasse abgewiesen.

Der Kanton begründet seinen Entscheid damit, dass das Bauvorhaben nicht zonenkonform sei. Da die Wohnwagensiedlung keine Kleinbaute sei, könne sie nicht von einer erleichterten Ausnahmebewilligung profitieren, die der Berner Regierungsstatthalter zuerst gewährt hatte. «Es liegen auch keine besonderen Verhältnisse vor, die eine ordentliche Ausnahmebewilligung rechtfertigen würden», heisst es in einer Medienmitteilung.

Weiter mit Rotationsprinzip

Noch ist offen, ob die Stadt Bern diesen Entscheid an das Verwaltungsgericht weiterziehen wird. «Wir haben das Urteil gerade erhalten, wir müssen es zuerst überprüfen», sagte der städtische Infochef Walter Langenegger. Wenn die Stadtnomaden nicht in die Neubrück ziehen dürfen, werden sie weiter alle drei Monate von einem Standort zum anderen umziehen. «Wir sind aber mit dem Rotationsprinzip an die Grenzen gestossen», sagt Langenegger. Deshalb habe man eine Übergangslösung bei der Neubrückstrasse gesucht. Eigentümerin dieses Areals ist die Stadt Bern.

Die Stadt wollte, dass die Stadtnomaden bis Ende 2014 in der Neubrück leben können. Die geplante Wohnwagensiedlung direkt an der Aare stiess aber auf Widerstand. Über 40 Einsprachen, unter anderem von den Gemeinden Kirchlindach und Bremgarten, gingen ein. Bereits im September war das Gesuch der Stadtbauten Bern, den Beschwerden die aufschiebende Wirkung zu entziehen, von der kantonalen Baudirektion abgewiesen worden.

Riedbach als Lösung?

Seit Ende 2008 sucht Bern nach neuen Standorten für die Stadtnomaden. Momentan befindet sich der Verein Alternative im Viererfeld. Als definitive Lösung ist eine Zone für Wohnexperimente in Riedbach geplant. Das Berner Stimmvolk entscheidet im Sommer 2013 darüber. Die Quartierkommission Bümpliz Bethlehem lehnt diese Variante allerdings ab.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt