Keine erhöhten Radium-Werte in Bieler Mettmoos-Familiengärten

Beim Mettenmoos in Biel wurde im Januar 2015 Radium gefunden. Trotzdem seien an dieser Stelle die Radiumwerte nicht höher als sonst im Schweizer Mittelland.

Die Radiumwerte in den Schrebergärten bei der ehemaligen Mülldeponie Mettenmoos, sind zum Glück unbednklich. Die Gemüse aus den Familiengärten können ohne Sorgen genossen werden.

Die Radiumwerte in den Schrebergärten bei der ehemaligen Mülldeponie Mettenmoos, sind zum Glück unbednklich. Die Gemüse aus den Familiengärten können ohne Sorgen genossen werden.

(Bild: Google Maps)

Über der ehemaligen Deponie Mettmoos in Biel mit den Familiengärten ist die Radioaktivität nicht höher als überall sonst im Schweizer Mittelland. Das haben Messungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) ergeben.

Auch wiesen Gemüseproben aus den Familiengärten keine messbaren Spuren des radioaktiven Stoffs Radium-226 auf, wie die Stadt Biel am Montag mitteilte. Allerdings bestehe die Möglichkeit, dass in der Tiefe aus der Uhrenindustrie stammende Abfälle lagerten, die es im Rahmen einer Altlastensanierung sachgerecht zu entsorgen gälte.

Die Oberflächenmessungen nahm das BAG vor, nachdem Grundwasseranalysen im Januar 2015 lokal Spuren von Radium-226 künstlicher Herkunft aufgewiesen hatten. Schon damals sagten die Behörden, es sei äusserst unwahrscheinlich, dass von diesem Wasser ein gesundheitliches Risiko ausgehe.

Das Mettmoos diente zwischen 1937 und 1976 als Kehrichtdeponie. Laut der Mitteilung der Stadt Biel ist deshalb seit Langem bekannt, dass sich an dieser Stelle Abfälle befinden, die wahrscheinlich auch das früher in der Uhrenindustrie verwendete Radium-226 enthalten. Es wurde als Leuchtfarbe für Zifferblätter verwendet.

Das BAG nahm 2014 auch Messungen auf der ehemaligen Deponie Lischenweg in Biel vor. Dort kam es ebenfalls zum Schluss, es gebe keine Gefahr.

tpu/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt