Zum Hauptinhalt springen

Keine Demos vor heiklen Abstimmungen

Eine für Samstag geplante Demonstration gegen die Masseneinwanderungsinitiative ist nicht bewilligt worden. Im Monat vor emotional aufgeladenen Abstimmungen wolle man keine Demos, erklärt Sicherheitsdirektor Reto Nause.

Seit den Angriffen gegen das SVP-Fest 2007 (Bild) sei die Stadt zurückhaltend bei Demogesuchen vor heiklen Abstimmungen mit emotional aufgeladenen Diskursen, so Sicherheitsdirektor Nause.
Seit den Angriffen gegen das SVP-Fest 2007 (Bild) sei die Stadt zurückhaltend bei Demogesuchen vor heiklen Abstimmungen mit emotional aufgeladenen Diskursen, so Sicherheitsdirektor Nause.
Keystone

Berns Sicherheitsdirektor Reto Nause (CVP) habe gestützt «auf offensichtlich falsche Informationen» ein Demonstrationsverbot verhängt, kritisiert der Verein Grundrechte.ch in einer Mitteilung. Hintergrund ist das Gesuch des Antirassistischen Kollektivs, das übermorgen gegen die SVP-Masseneinwanderungsinitiative demonstrieren wollte, über die eine Woche später abgestimmt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.