Zum Hauptinhalt springen

Ka-We-De: Ein ehemaliges Prunkstück auf dem Abstellgleis

Der Berner Gemeinderat will die Ka-We-De schliessen. Damit verlöre die Stadt ihre erste Kunsteisbahn, wo ein gutes Stück lokale Sportgeschichte geschrieben wurde. So feierte der SCB dort seine ersten beiden Meistertitel.

Da gabs noch nicht einmal Banden: Ein SCB-Spiel im Eröffnungsjahr 1933, als das Restaurant noch im Bau war.
Da gabs noch nicht einmal Banden: Ein SCB-Spiel im Eröffnungsjahr 1933, als das Restaurant noch im Bau war.
Staatsarchiv Bern
Da war «Schlöfle» noch ein Event: Kinder beim Eislaufspass im Eröffnungsjahr 1933.
Da war «Schlöfle» noch ein Event: Kinder beim Eislaufspass im Eröffnungsjahr 1933.
Staatsarchiv Bern
Sonne und bestes Eis diese Woche in der Ka-We-De, doch die veraltete Anlage stand vor dem Aus.
Sonne und bestes Eis diese Woche in der Ka-We-De, doch die veraltete Anlage stand vor dem Aus.
Urs Baumann
1 / 4

Stadionrekord! 10'500 Zuschauer drängten sich am 21.Februar 1959 auf der Ka-We-De, als der SCB den EHC Davos 5:4 niederrang und den ersten Titel in der Vereinsgeschichte holte.

Man kann sich das heute nicht mehr vorstellen, wenn man auf der Ka-We-De seine Schlittschuhe schnürt oder einem Team von Bern 96 beim Eishockeyspielen zuschaut. Beides tut man relativ unbedrängt von anderen Menschen. Die Ka-We-De ist längst kein Publikumsmagnet mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.