Zum Hauptinhalt springen

Katzen-Drohne kommt nach Bern

Am Freitag tritt Bart Jansen, der seine tote Katze auf eine Drohne spannte, am «Mad Scientist Festival» in Bern auf. Der 37-jährige Holländer über unnütze Erfindungen, was er bei Hassreaktionen tut und warum manchmal die Polizei kommt.

Claudia Salzmann
Bart Jansen und sein Orvillecopter kommen nach Bern.
Bart Jansen und sein Orvillecopter kommen nach Bern.
Reuters
Für die Technik zuständig ist Arjen Beltman (rechts).
Für die Technik zuständig ist Arjen Beltman (rechts).
Reuters
Die fliegende Katze sorgte für Furore.
Die fliegende Katze sorgte für Furore.
Reuters
1 / 5

Bart Jansen, Sie haben 2012 Ihre tote Katze auf eine Drohne gespannt und damit grosse Aufmerksamkeit bekommen. War es nicht hart für Sie, das Ihrem geliebten Haustier anzutun? Nein, Orville wurde ein Jahr zuvor von einem Auto überfahren und wir lagerten ihn im Gefrierfach. Bis zum Start des Projektes ist ein Jahr vergangen und somit war auch die Trauerzeit vorbei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen