Bern

Käser kann durchatmen

BernEin Kommentar vom stellvertretenden BZ-Chefredaktor Adrian Zurbriggen zum Bundesasylzentrum im Zieglerspital.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Idee hinter den Bundesasylzentren dürfte kaum jemand anzweifeln: In diesen Zentren soll ein grosser Teil der Asylgesuche behandelt werden. Das beschleunigt die Verfahren und entlastet die Kantone. Ab 2018 sollten 5000 Plätze verteilt auf sechs Regionen bereitstehen, 620 davon im Kanton Bern.

Doch die Suche nach Standorten harzt schweizweit. Eine gute Ausrede zu finden, ist nie schwer – meist haben die lokalen Behörden für den angepeilten Ort grad bessere Pläne. Auch der Berner Gemeinderat äusserte sich zuerst skeptisch, als der Kanton das Zieglerspital ins Visier nahm. Das Areal soll längerfristig zum Wohngebiet werden – was aus wirtschaftlicher Perspektive Sinn macht. Bloss: Mit dieser Jeder-ist-sich-selbst-der-Nächste-Attitüde wird es sehr schwierig, Standorte zu finden.

Dass sich der Gemeinderat zu einem Bundeszentrum durchgerungen hat, ist ein wichtiges Signal: Als rot-grüne Stadt ist man bereit, seinen Teil zur Lösung beizutragen. Und das Gebäude eignet sich bestens.

Das Ja der Stadt lässt den kantonalen Polizeidirektor Hans-Jürg Käser durchatmen: Mit dem Ziegler und dem heutigen Durchgangszentrum Lyss-Kappelen hat er die 620 Plätze zusammen. Davon profitieren letztlich auch wieder die Gemeinden: Im Gegenzug für die Zentren wird der Bund dem Kanton deutlich weniger Asylbewerber zuweisen. Weil sowohl Ziegler als auch Lyss nur provisorische Lösungen sein dürften, ist der Kanton damit nicht aus dem Schneider. Aber er hat Zeit gewonnen.

adrian.zurbriggen@bernerzeitung.ch (Berner Zeitung)

Erstellt: 29.10.2015, 21:41 Uhr

AdrianZurbriggen,stellvertretender Chefredaktor (Bild: Andreas Blatter)

Artikel zum Thema

Flüchtlinge ziehen im nächsten Jahr ins Zieglerspital

Bern Jetzt ist klar, dass im Zieglerspital ein Asylzentrum des Bundes entsteht. Maximal 350 Flüchtlinge sollen frühestens im Frühling 2016 einziehen. Am Donnerstag wurde die Bevölkerung informiert. Mehr...

Bundeszentrum in Bern wäre konsequent

Tobias Marti, Redaktor im Ressort Stadt Bern, über die Pläne von Kanton und Bund, im Zieglerspital ein Asylzentrum zu eröffnen. Mehr...

Bundeszentrum Ja oder Nein – der Entscheid ist fällig

Bis Ende Monat will der Berner Gemeinderat entscheiden, ob der Kanton oder der Bund im Ziegler ein Asylzentrum führt. Der Entscheid steht noch aus. Am Donnerstag soll die Quartierbevölkerung informiert werden. Mehr...

Marktplatz

Immobilien

Kommentare

Blogs

Bern & so Freier Kopf

Foodblog Wenn Pappa kocht

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Unter der Lupe: Die Kunststudent Lea Porre vom Central St. Martins College zeigt ihre Arbeit unter dem Titel: «101 Archeology» in London.(15. Januar 2018)
(Bild: REUTERS/Peter Nicholls) Mehr...