Zum Hauptinhalt springen

Junge Linke wollen Gemeinderat in Sexismus-Kurs schicken

Die Juso und die Junge Alternative JA! finden die Haltung des Berner Gemeinderates zur Miss-Schweiz-Wahl «stupid». Sie laden die Regierung ein, einen Sexismus-Kurs der Juso zu besuchen.

Mini-Demo vor dem Rathaus: Am Donnerstagabend (15.1.2015) bekundeten Juso-Mitglieder ihren Unmut gegenüber der gemeinderätlichen Haltung zum Polizeieinsatz an der Miss-Schweiz-Wahl.
Mini-Demo vor dem Rathaus: Am Donnerstagabend (15.1.2015) bekundeten Juso-Mitglieder ihren Unmut gegenüber der gemeinderätlichen Haltung zum Polizeieinsatz an der Miss-Schweiz-Wahl.
zvg
Am 11. Oktober 2014 wurde auf dem Berner Bundesplatz die Miss-Schweiz-Wahl durchgeführt.
Am 11. Oktober 2014 wurde auf dem Berner Bundesplatz die Miss-Schweiz-Wahl durchgeführt.
Enrique Munoz Garcia
Die Demonstranten mischten sich an der Wahlnacht unter die Zaungäste, welche die Live-Show via Public-Viewing vor dem roten Teppich verfolgten (11. Oktober 2014).
Die Demonstranten mischten sich an der Wahlnacht unter die Zaungäste, welche die Live-Show via Public-Viewing vor dem roten Teppich verfolgten (11. Oktober 2014).
Martin Bürki
1 / 5

Muss der Berner Gemeinderat einen Sexismus-Kurs besuchen? Ja, finden Mitglieder der Juso und der Jungen Alternative JA!. Sie finden auch, dass Berns Exekutive offenbar nicht wisse, was Sexismus genau bedeute. Zu diesem Urteil kommen die jungen Linken aufgrund der gemeinderätlichen Haltung gegenüber der Miss-Schweiz-Wahl.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.