Zum Hauptinhalt springen

Jürg Mosimann rollt den Kindsmord vom Bielersee auf

Vor 26 Jahren wird am Bielersee die 10-jährige Doris W. erschlagen in einem Maisfeld aufgefunden. In seinem neuen Buch greift Jürg Mosimann den Mordfall auf.

Fabian Sommer
Der «Blick» vom 26. September 1989: Noch ist unklar, was mit Doris W. geschehen ist. Einen Monat später wird ihre Leiche gefunden.
Der «Blick» vom 26. September 1989: Noch ist unklar, was mit Doris W. geschehen ist. Einen Monat später wird ihre Leiche gefunden.
zvg

Sonntag, 24. September 1989. Erlacher Winzerfest. Die 10-jährige Doris W. aus der Region Bern, die mit ihren Eltern Ferien am Bielersee macht, ist plötzlich spurlos verschwunden.

Ein paar Tage später klingelt auf der «Blick»-Redaktion in Zürich das Telefon. Ein anonymer Anrufer sagt: «Hier spricht die Rote Brigade Hamburg. Es geht um den Entführungsfall Doris. Ich verlange 500'000 Franken Lösegeld.» Der Mann ist ein «Wichtigtuer», wie die Polizei später mitteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen