Zum Hauptinhalt springen

Jodtabletten: «Refusé» als politischer Akt

Anfang Monat wurde die Verteilung der Jodtabletten an Privathaushalte im Auftrag der Armeeapotheke abgeschlossen. Doch einige Bewohner des 50-Kilometer-Radius wollen die Tabletten nicht – und schicken sie zurück.

Der Verzicht auf die Investitionen für einen Langzeitbetrieb reduziert gemäss BKW das unternehmerische Risiko wesentlich.
Der Verzicht auf die Investitionen für einen Langzeitbetrieb reduziert gemäss BKW das unternehmerische Risiko wesentlich.
Andreas Blatter
Ein überparteiliches Komitee will das AKW Mühleberg per sofort vom Netz haben.
Ein überparteiliches Komitee will das AKW Mühleberg per sofort vom Netz haben.
Keystone
Das Berner AKW Mühleberg heizt besonders seit Fukushima die Diskussionen an.
Das Berner AKW Mühleberg heizt besonders seit Fukushima die Diskussionen an.
Keystone
1 / 8

«Das muss in der Woche vom 17.November gewesen sein.» Der Pöstler brachte Till Spinnler einen Brief. Darin war eine Packung Kaliumiodid-65-AApot-Tabletten. Jodtabletten. «Was soll ich damit anfangen?», fragte sich Till Spinnler. Und heute sagt er: «Darauf vertraue ich nicht. Ich finde das lächerlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.