Japigo will neu auch eine Bar sein

Bern

Am Dienstag öffnet das Restaurant Japigo an der Spitalgasse 33. Dort möchte In­haber René Huber von der hoch frequentierten Lage profitieren und neu auch zur Adresse für den Apéro oder den Schlummertrunk werden.

René Huber im neuen, provisorischen Restaurant Japigo.

René Huber im neuen, provisorischen Restaurant Japigo.

(Bild: Beat Mathys)

Christoph Hämmann

Erst zu Beginn des neuen Jahres vor gut einem Monat wussten die Japigo-Besitzer René Huber und Hans Merki, dass sie provisorisch an die Spitalgasse 33 ziehen können. Und bereits Ende Januar steckten sie in den letzten Vor­bereitungen dafür, ihr japanisches Restaurant morgen Dienstag wieder eröffnen zu können. Zuvor hatten sie sich ein Jahr lang um eine Übergangs­lösung bemüht, immer das Jahresende 2017 vor Augen, als sie als letzter Mieter das Kaiserhaus verlassen mussten.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt