Zum Hauptinhalt springen

Insektenschmaus im Museum

Das Naturhistorische Museum lädt im Januar zum Insekten-Dinner. Verantwortlich für das aussergewöhnliche Menü ist die Berner Erlebnisdesignerin Andrea Staudacher. Sie verspricht ihren Gästen einen Abend voller Überraschungen.

Ob im Naturhistorischen Museum auch Heuschrecken auf der Menükarte stehen?
Ob im Naturhistorischen Museum auch Heuschrecken auf der Menükarte stehen?
Andreas Blatter

Ab Mai dürfen Heuschrecken, Mehlwürmer und Co. offiziell als Lebensmittel verkauft werden. Der Bundesrat hat grünes Licht gegeben für den Handel und Verkauf von Insekten. Wer nicht so lange auf seine Schabe am Spiess oder den Mehlwurm-Burger warten mag, für den hält das Naturhistorische Museum Bern im Januar einen besonderen Anlass bereit. Im Rahmen der kulinarischen Reihe «Durch die Gänge» serviert die Berner Food-Künstlerin Andrea Staudacher an drei Abenden ein veritables Insekten-Dinner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.