Stichwort:: Flüchtlinge

News

Schweiz evakuiert 80 Flüchtlinge aus Libyen

Bis Mitte 2018 nimmt die Schweiz 80 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge auf, die in Libyen gestrandet sind. Es handle sich um eine «humanitäre Sofortmassnahme», begründet Justizministerin Sommaruga. Mehr...

Schleppermafia peilt vermehrt Spanien an

Schlepper­banden bringen Migranten vermehrt von Marokko und Algerien aus nach Spanien. Dort ist die Anzahl der Flüchtlings­ankünfte in den letzten Tagen stark gestiegen. Die Behörden werten dies als Alarmsignal. Mehr...

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager

Die Situation in einem Flüchtlingslager auf Manus in Papua-Neuguinea spitzt sich zu: Flüchtlinge berichten von Festnahmen und Gewalt. Mehr...

Hotspots gegen die «Libyen-Hölle»

In Frankreich treffen die ersten Flüchtlinge ein, die vor der gefährlichen Mittelmeer-Überquerung in Libyen abgefangen wurden. Das Pilotprojekt des französischen Präsidenten Macron ist für ganz Europa gedacht. Mehr...

Kritik an Sommarugas Rettungsplan für Flüchtlinge

Die Bundesrätin will in Libyen festgehaltene Frauen und Kinder in die Schweiz einfliegen lassen. Die Reaktionen aus Bundesbern. Mehr...

Liveberichte

Putin schliesst gemeinsame Angriffe nicht aus

Am Rande der UNO-Vollversammlung kam es zu einem Gespräch zwischen US-Präsident Barack Obama und Russlands Staatschef Wladimir Putin. Mehr...

Interview

Käser: «UMA-Zentren nur noch für jüngere Asylsuchende»

Regierungsrat Hans-Jürg Käser (FDP) nimmt Stellung dazu, wie unbegleitete minderjährige Asylsuchende im Kanton Bern günstiger betreut werden sollen. Er könnte sich vorstellen, ältere UMA in normalen Durchgangszentren unterzubringen. Mehr...

«Die Art der Unterbringung ist aussergewöhnlich»

Adrian Arbogast, ­operativer ­Leiter des Bundesasylzentrums in Thun, betreut seit zwanzig Jahren Asylbewerber. Er lobt die neuen Erkenntnisse vom Betrieb in einer riesigen Halle. Mehr...

«Wir werden bald über neue Flüchtlingsrouten reden»

INTERVIEW Die EU und die Türkei pokern um einen Deal zur Flüchtlingskrise. Wo stehen die Verhandlungen? Wie gross ist die Gefahr eines Scheiterns? Antworten von Korrespondent Stephan Israel. Mehr...

«Schwierig sind Leute mit Helfersyndrom»

Es gibt viele, die sich für Asylsuchende engagieren wollen: Andreas Flury, der für die Heilsarmee-Flüchtlingshilfe die Einsätze von Freiwilligen koordiniert, spricht von einem «extremen Boom». Der hat aber auch seine Tücken. Mehr...

«Die Grenze liegt dort, wo der Terror beginnt»

INTERVIEW Geheimdeal mit der PLO, mögliche Flüchtlingsströme über die Schweiz und der Umgang mit Syriens Machthaber. Bundesrat Didier Burkhalter hat grosse Themen auf der Agenda. Mehr...

Hintergrund

Verdammt und vertrieben

SonntagsZeitung In den Lagern in Bangladesh verarbeiten die geflohenen Rohingya ihre erschreckenden Erfahrungen mit der Gewalt. Mehr...

Alternativen zur gefährlichen Reise fehlen

Wer Schleppern am Mittelmeer das Handwerk legen will, muss seine Sicht auf die Migration verändern. Dafür setzt sich Markus Reisle, Migrations- und Entwicklungsexperte beim Bund, ein. Mehr...

Vom Flüchtling zum Computercrack

Er gehört bald zu den fünf Prozent der Flüchtlinge im Kanton Bern, die finanziell auf eigenen Füssen stehen: Der 36-jährige Iraner Farid Saberi hat dank der Powercoders-Programmierschule eine Festanstellung gefunden. Mehr...

Sommerspass für Flüchtlingskinder

Lyss Eine Hilfsorganisation veranstaltete im Asylzentrum in Lyss in den vergangenen zwei Wochen täglich Spielnachmittage für die Kinder. Acht Freiwillige aus sechs Ländern koordinierten das Ganze. Mehr...

Viele Asylsuchende suchen Rat wegen Zwangsheirat

Bei der Fachstelle Zwangsheirat melden sich immer mehr Opfer aus dem Asylbereich. Viele minderjährige Mädchen ­werden bereits auf der Flucht in die Schweiz zwangsverheiratet – zu ihrem «Schutz». Mehr...

Meinung

Im Dorf der begrenzten Möglichkeiten

SVP-Politiker Andreas Glarner sorgte mit seiner ­Antiflüchtlingspolitik vor zwei Jahren für Aufruhr in Oberwil-Lieli. «Willkommen in der Schweiz» zeigt eine besonders schweizerische Debatte. Mehr...

Die Ausweichroute nach Europa führt über Spanien

Ein Kommentar von Spanien-Korrespondent Ralph Schulze zu den Folgen der Erschwerung der Flucht via Mittelmeer nach ­Italien. Mehr...

Eine absurde Lotterie

KOMMENTAR Integration erfolgt in erster Linie über Arbeit, entsprechend sollte man Flüchtlingen die Suche danach erleichtern, nicht zusätzlich verkomplizieren. Mehr...

Merkel und die Flüchtlinge

Deutschland-Korrespondent Stefan Uhlmann über die Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel Mehr...

Flüchtlingscamps sind keine Fernseh-Bühne

BZ-Redaktor Christoph Aebischer zur geplanten «Arena» des Schweizer Fernsehens aus Como. Mehr...

Bildstrecken


Flüchtlinge an der Tessiner Grenze
Fast 400 Migrantinnen und Migranten sitzen seit einem Monat an der italienisch-schweizerischen Grenze fest. Impressionen aus Como.

Ein Ferienresort für Flüchtlinge
Eine verlassene Anlage in Griechenland dient Syrern als Unterkunft.




Videos


«Die Schweiz handelt illegal»
Der Pfarrer Don Giusto della Valle spricht ...
Schlag gegen syrische Schleuser In Deutschland seien fünf und in der Türkei zehn Personen festgenommen worden, ...
Polizei-Grossaufgebot am Eurotunnel Die Behörden wollen verhindern, dass Flüchtlinge von Calais nach England gelangen.
Begräbnis als Protestaktion Eine Künstlergruppe hat den exhumierten Leichnam einer etrunkenen Flüchtlingsfrau ...

Schweiz evakuiert 80 Flüchtlinge aus Libyen

Bis Mitte 2018 nimmt die Schweiz 80 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge auf, die in Libyen gestrandet sind. Es handle sich um eine «humanitäre Sofortmassnahme», begründet Justizministerin Sommaruga. Mehr...

Schleppermafia peilt vermehrt Spanien an

Schlepper­banden bringen Migranten vermehrt von Marokko und Algerien aus nach Spanien. Dort ist die Anzahl der Flüchtlings­ankünfte in den letzten Tagen stark gestiegen. Die Behörden werten dies als Alarmsignal. Mehr...

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager

Die Situation in einem Flüchtlingslager auf Manus in Papua-Neuguinea spitzt sich zu: Flüchtlinge berichten von Festnahmen und Gewalt. Mehr...

Hotspots gegen die «Libyen-Hölle»

In Frankreich treffen die ersten Flüchtlinge ein, die vor der gefährlichen Mittelmeer-Überquerung in Libyen abgefangen wurden. Das Pilotprojekt des französischen Präsidenten Macron ist für ganz Europa gedacht. Mehr...

Kritik an Sommarugas Rettungsplan für Flüchtlinge

Die Bundesrätin will in Libyen festgehaltene Frauen und Kinder in die Schweiz einfliegen lassen. Die Reaktionen aus Bundesbern. Mehr...

Anwohner klagen über laute Asylsuchende

Belp Das Zentrum für minderjährige Asylsuchende in Belp liegt mitten in einem Wohnquartier. Radau, laute Gespräche und Musik machen den Anwohnern zu schaffen. Sie verlangen Massnahmen. Mehr...

Verfolgt, vertrieben und geächtet

Hunderttausende Angehörige der muslimischen Minderheit Rohingya sind aus Burma nach Bangladesh geflüchtet. Viele haben alles verloren, kommen ohne jegliches Hab und Gut im Nachbarland an. Dort leben sie unter prekärsten Bedingungen. Mehr...

Australien muss Bootsflüchtlingen Rekord-Entschädigung zahlen

1900 Bootsflüchtlinge auf einer Pazifik-Insel interniert: Ein australisches Gericht verknurrt den Staat zu einer Wiedergutmachung von 70 Millionen Dollar. Mehr...

Asylpraxis weiter verschärft

Asylbewerber aus Eritrea in ihre Heimat aus­zuweisen, sei zulässig und ­zumutbar. Zu diesem Schluss kommt das Bundesverwaltungsgericht in einem Grundsatzurteil. Das Problem: Die verschärfte Praxis lässt sich nicht durchsetzen. Mehr...

Rückkehr nach Eritrea nicht generell unzumutbar

Ein neues Urteil stützt die härtere Gangart des Bundes bezüglich Ausweisungen. Menschenrechtsorganisationen kritisieren den Entscheid des Gerichts. Mehr...

90 Prozent weniger Flüchtlinge in Italien

Statt über 20'000 wie im Vorjahr haben diesen August knapp 3000 Flüchtlinge die italienische Küste erreicht. Der Grund für den Rückgang ist nicht eindeutig. Mehr...

Rom will Mittelmeer-Route sperren

Italien sieht sich mit der Aufnahme von Flüchtlingen am Anschlag. Nun versucht es, mit Druck auf Hilfsorganisationen und den südlichen Nachbarn Libyen, die Fluchtroute über das Meer zu sperren. Damit stösst Rom auf Kritik von Helfern. Mehr...

Hilfe für kurdische Flüchtlinge

Interlaken Medizinische Hilfe, Anteilnahme und Wertschätzung: Pflegefachfrau Annerös Eggen kümmerte sich zwei Monate lang um kurdische Flüchtlinge in einem Camp im Irak. Mehr...

Flüchtlinge nehmen an Gratis-Schwimmkursen rege teil

Über die Hälfte der 2016 in Schweizer Seen und Flüssen ertrunkenen Menschen waren Ausländer. Erste Projekte mit Gratis-Schwimmkursen in Zürich verliefen erfolgreich, weitere folgen. Mehr...

Das Mittelmeer ist nicht mal mehr für Retter sicher

Im westlichen Mittelmeer hat sich die Sicherheitslage verschlechtert, nachdem Libyen privaten Hilfsorganisationen gedroht hat. Diese setzen ihre Rettungseinsätze nun aus. Mehr...

Putin schliesst gemeinsame Angriffe nicht aus

Am Rande der UNO-Vollversammlung kam es zu einem Gespräch zwischen US-Präsident Barack Obama und Russlands Staatschef Wladimir Putin. Mehr...

Käser: «UMA-Zentren nur noch für jüngere Asylsuchende»

Regierungsrat Hans-Jürg Käser (FDP) nimmt Stellung dazu, wie unbegleitete minderjährige Asylsuchende im Kanton Bern günstiger betreut werden sollen. Er könnte sich vorstellen, ältere UMA in normalen Durchgangszentren unterzubringen. Mehr...

«Die Art der Unterbringung ist aussergewöhnlich»

Adrian Arbogast, ­operativer ­Leiter des Bundesasylzentrums in Thun, betreut seit zwanzig Jahren Asylbewerber. Er lobt die neuen Erkenntnisse vom Betrieb in einer riesigen Halle. Mehr...

«Wir werden bald über neue Flüchtlingsrouten reden»

INTERVIEW Die EU und die Türkei pokern um einen Deal zur Flüchtlingskrise. Wo stehen die Verhandlungen? Wie gross ist die Gefahr eines Scheiterns? Antworten von Korrespondent Stephan Israel. Mehr...

«Schwierig sind Leute mit Helfersyndrom»

Es gibt viele, die sich für Asylsuchende engagieren wollen: Andreas Flury, der für die Heilsarmee-Flüchtlingshilfe die Einsätze von Freiwilligen koordiniert, spricht von einem «extremen Boom». Der hat aber auch seine Tücken. Mehr...

«Die Grenze liegt dort, wo der Terror beginnt»

INTERVIEW Geheimdeal mit der PLO, mögliche Flüchtlingsströme über die Schweiz und der Umgang mit Syriens Machthaber. Bundesrat Didier Burkhalter hat grosse Themen auf der Agenda. Mehr...

«Kölner Neujahrsnacht war ein obszöner Karneval von Underdogs»

INTERVIEW Der Philosoph Slavoj Žižek über die Gründe von Flucht und Terror, die Sex-Mob-Attacken von Migranten und die Bedeutung Europas in finsteren Zeiten. Mehr...

«In der Integration ersetzt der Staat den fehlenden Vater»

INTERVIEW Wann sollten Migranten eingegliedert werden? Und warum ist die Schweiz besser aufgestellt als viele andere Länder? Dazu Migrationsexperte Thomas Kessler. Mehr...

«Wir produzieren Klimaflüchtlinge»

INTERVIEW Die französische Umweltministerin Ségolène Royal gibt Europa eine Mitschuld an den Migrationsströmen nach Norden. Sie will deshalb mit Afrika kooperieren. Mehr...

«Diese Krise verändert Merkels Kanzlerschaft grundlegend»

INTERVIEW Kann Angela Merkel stürzen? Korrespondent Dominique Eigenmann über den jüngsten Streit in der Regierungskoalition und über die Stimmung in Deutschland, wo weiterhin 8000 Flüchtlinge pro Tag ankommen. Mehr...

«Dort liegt die totale Schizophrenie der EU-Mitgliedsstaaten»

INTERVIEW Heute diskutieren die EU-Innenminister über die Flüchtlings-Hotspots, die Probleme bei deren Umsetzung und unerfüllte Versprechungen. Mit dabei ist auch Bundesrätin Sommaruga. Dazu Korrespondent Stephan Israel. Mehr...

«Hunderte Flüchtlinge stranden im Niemandsland»

INTERVIEW Slowenien ist ein Brennpunkt in der Flüchtlingskrise. Wie die Lage an der österreichisch-slowenischen Grenze ist, sagt Korrespondent Bernhard Odehnal. Mehr...

«Europa steht am Beginn einer neuen Terrorismuswelle»

INTERVIEW Sicherheitsexperte Peter Neumann über die Flüchtlingswelle, den IS und neue Jihadisten, die Gefahren für Europa und bessere Ansätze der Terrorprävention. Mehr...

«Ganz Europa müsste zu einer DDR werden»

INTERVIEW Der Migrationsforscher Gianni D’Amato hält es für unmöglich, dass die Grenzen abgeriegelt werden. Zu viele Wege würden nach Europa führen. Mehr...

«Ungarns Armee markiert Präsenz, obwohl sie das gar nicht dürfte»

INTERVIEW Die ungarische Regierung hat ihre Antiflüchtlingspolitik verschärft. Dutzende Flüchtlinge wurden verhaftet. Über die Lage in Ungarn berichtet Korrespondent Bernhard Odehnal. Mehr...

«Deutschland erhöht massiv den Druck auf Quotengegner»

INTERVIEW Europa streitet über Flüchtlinge und Aufnahmequoten. Was das heutige Sondertreffen der EU-Innenminister bringt, sagt Korrespondent Stephan Israel. Mehr...

Verdammt und vertrieben

SonntagsZeitung In den Lagern in Bangladesh verarbeiten die geflohenen Rohingya ihre erschreckenden Erfahrungen mit der Gewalt. Mehr...

Alternativen zur gefährlichen Reise fehlen

Wer Schleppern am Mittelmeer das Handwerk legen will, muss seine Sicht auf die Migration verändern. Dafür setzt sich Markus Reisle, Migrations- und Entwicklungsexperte beim Bund, ein. Mehr...

Vom Flüchtling zum Computercrack

Er gehört bald zu den fünf Prozent der Flüchtlinge im Kanton Bern, die finanziell auf eigenen Füssen stehen: Der 36-jährige Iraner Farid Saberi hat dank der Powercoders-Programmierschule eine Festanstellung gefunden. Mehr...

Sommerspass für Flüchtlingskinder

Lyss Eine Hilfsorganisation veranstaltete im Asylzentrum in Lyss in den vergangenen zwei Wochen täglich Spielnachmittage für die Kinder. Acht Freiwillige aus sechs Ländern koordinierten das Ganze. Mehr...

Viele Asylsuchende suchen Rat wegen Zwangsheirat

Bei der Fachstelle Zwangsheirat melden sich immer mehr Opfer aus dem Asylbereich. Viele minderjährige Mädchen ­werden bereits auf der Flucht in die Schweiz zwangsverheiratet – zu ihrem «Schutz». Mehr...

Arbeitende Flüchtlinge wecken Ängste

Das Schweizerische Rote Kreuz bildet Flüchtlinge zu Pflegehelfenden aus. Das weckt Ängste: Die Konkurrenz um Jobs werde zunehmen, befürchten ausgebildete Pflegehelfer. Mehr...

Arbeitsplätze statt Lagerkoller

Zwei britische Migrationsexperten, Paul Collier und Alexander Betts, rechnen mit der Flüchtlingspolitik der entwickelten Länder ab. Sie fordern mit provokativen Thesen ein Um­denken. Was heute abgehe, sei unmenschlich und ineffizient. Mehr...

«Ein Polizist darf niemanden schlagen»

Bern Ist das Gemüse im Coop gratis? Darf man einem Polizisten in die Augen schauen? Haben Männer und Frauen die gleichen Rechte? Mit Antworten auf solche Fragen versucht die Kantonspolizei, Flüchtlinge auf das Leben in der Schweiz vorzubereiten. Mehr...

Kultureller Austausch in einem offenen Rahmen

Aarwangen Jeden zweiten Mittwochnachmittag treffen sich Asylsuchende und Einheimische im Café Kunterbunt zum gemeinsamen Kaffeetrinken, Kuchenessen und Spielen. Mehr...

Mit Javascript zum ersten Job

Bern Seit einem Monat bildet der Berner Verein Powercoders Flüchtlinge zu Programmierern aus. Sie haben dadurch intakte Chancen auf eine feste Anstellung und auf ein Leben fernab der Abhängigkeit von der Sozialhilfe. Mehr...

Wo Hilfe erwünscht ist – und wo nicht

Ehrenamtliche Arbeit wird im Asylbereich als wertvolle Ressource betrachtet. Wer sich einmalig einsetzen möchte, stösst jedoch nicht überall auf offene Türen. Dies aus verschiedenen Gründen. Mehr...

Nach der Flucht kommt die Kälte

Seit März letzten Jahres gilt die Balkanroute offiziell als abgeriegelt, doch noch immer sind Tausende von Flüchtenden unterwegs. Nicht nur die Kältewelle in Südosteuropa macht ihnen auf ihrer lebensgefährlichen Odyssee zu schaffen. Mehr...

Ein Zuhause in der Fremde

Herzogenbuchsee Die Buchserin Kathrin Oplatka betreut seit Oktober Abdiqani aus Somalia. Der 14-Jährige konnte sich in ihrer Familie bereits gut integrieren und kann dennoch nicht vergessen, was er in seiner Heimat erlebt hat. Mehr...

Gemeinsam für die Geflüchteten

Herzogenbuchsee Vorigen Frühling sind an der Weyermattstrasse in Herzogenbuchsee die ersten Flüchtlinge eingezogen. Mittlerweile begleitet die Freiwilligengruppe der Kirchgemeinde fast vierzig Asylsuchende. Mehr...

Integration von Flüchtlingen: Die Bündner zeigen, wie es geht

Teure Doppelspurigkeiten und kein Gehör für die Wirtschaft: Die Asylstrategie des Kantons Bern steht in der Kritik. Wie Integration mit einfacheren Strukturen erfolgreich sein kann, zeigt derweil der Kanton Graubünden. Mehr...

Im Dorf der begrenzten Möglichkeiten

SVP-Politiker Andreas Glarner sorgte mit seiner ­Antiflüchtlingspolitik vor zwei Jahren für Aufruhr in Oberwil-Lieli. «Willkommen in der Schweiz» zeigt eine besonders schweizerische Debatte. Mehr...

Die Ausweichroute nach Europa führt über Spanien

Ein Kommentar von Spanien-Korrespondent Ralph Schulze zu den Folgen der Erschwerung der Flucht via Mittelmeer nach ­Italien. Mehr...

Eine absurde Lotterie

KOMMENTAR Integration erfolgt in erster Linie über Arbeit, entsprechend sollte man Flüchtlingen die Suche danach erleichtern, nicht zusätzlich verkomplizieren. Mehr...

Merkel und die Flüchtlinge

Deutschland-Korrespondent Stefan Uhlmann über die Zukunft von Bundeskanzlerin Angela Merkel Mehr...

Flüchtlingscamps sind keine Fernseh-Bühne

BZ-Redaktor Christoph Aebischer zur geplanten «Arena» des Schweizer Fernsehens aus Como. Mehr...

Maurer gibt den Schattenasylminister – Sommaruga schweigt

Politikredaktor Peter Meier zum verschärften Grenzregime im Tessin. Mehr...

Warum Erdogan mit dem Ende des Flüchtlingsdeals droht

BZ-Türkei-Expertin Susanne Güsten zum umstrittenen Flüchtlingsdeal mit der Türkei. Mehr...

Europa stirbt, wenn der Brenner schliesst

ANALYSE Der Zaunbau mag der österreichischen Innenpolitik geschuldet sein. Doch in Italien fühlt man sich im Stich gelassen. Mehr...

Mit gescheiterten Staaten ist kein Flüchtlingsdeal zu machen

Südeuropa-Korrespondent Ralph Schulze zur Flüchtlingstragödie auf dem Mittelmeer. Mehr...

Europas Verantwortung endet nicht an seinen Aussengrenzen

Brüssel-Korrespondent Peter Riesbeck zu Europas Sicht auf den Terror. Mehr...

Türkei wird das Flüchtlingsproblem kaum lösen können

Türkei-Korrespondentin Susanne Güsten zum Abkommen zwischen der Türkei und der EU. Mehr...

Outsourcing und Zäune genügen nicht

Redaktor Andreas Saurer über Flüchtlinge, Merkel und Europa. Mehr...

Teurer, aber sinnvoll

KOMMENTAR Beim Impfschutz für Migranten geht es nicht nur um das Risiko, das von infizierten Flüchtlingen ausgeht – es geht auch um das Risiko, dem sie ausgesetzt sind. Mehr...

Die letzte Hoffnung heisst Plan Merkel

ANALYSE Der Plan, die Flüchtlingskrise durch Abschottung und Abschreckung zu lösen, ist gescheitert. Mehr...

Ein Projekt gegen die Rechte von uns allen

Politblog Die Durchsetzungsinitiative beansprucht Vorrang vor dem Völkerrecht. Der fortgesetzte Vertragsbruch, in den sie die Schweiz zwingen will, läuft auf zwei fatale Szenarien hinaus. Zum Blog

Flüchtlinge an der Tessiner Grenze
Fast 400 Migrantinnen und Migranten sitzen seit einem Monat an der italienisch-schweizerischen Grenze fest. Impressionen aus Como.

Ein Ferienresort für Flüchtlinge
Eine verlassene Anlage in Griechenland dient Syrern als Unterkunft.


Eritrea aus Wasserfallens Blickwinkel
Der FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen hat seine umstrittene Eritrea-Reise in Bildern festgehalten.

Närrisches zur Flüchtlingskrise
Karnevalisten in Deutschland machen die Asyldebatte zum Umzugsthema.


Gefährliche Reise für eine bessere Zukunft
Der Syrer Mohammed brauchte zehn Monate, um sein Wunschziel Deutschland zu erreichen.

Gestrandet in Griechenland
Europa und Arbeit, davon träumen die Flüchtlinge, die Griechenland erreichen. Der Traum entpuppt sich jedoch als Albtraum, und die Flüchtlinge wollen ...


«Die Schweiz handelt illegal»
Der Pfarrer Don Giusto della Valle spricht ...
Schlag gegen syrische Schleuser In Deutschland seien fünf und in der Türkei zehn Personen festgenommen worden, ...
Polizei-Grossaufgebot am Eurotunnel Die Behörden wollen verhindern, dass Flüchtlinge von Calais nach England gelangen.
Begräbnis als Protestaktion Eine Künstlergruppe hat den exhumierten Leichnam einer etrunkenen Flüchtlingsfrau ...

Stichworte

Autoren

Region

Marktplatz

Immobilien

Service

Von Kino bis Festival

Finden Sie hier die schönsten Events in unserer Region.

Muss der Religionsunterricht ausgebaut werden?

Ja

 
29.8%

Nein

 
70.2%

1036 Stimmen

Giraffen zieren die Stadt Bern. Sollen die Graffiti bleiben?

Ja

 
28.9%

Nein

 
71.1%

409 Stimmen

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!