Zum Hauptinhalt springen

Indooranlage mit über 3300 Hanfpflanzen ausgehoben

An der Berner Schwarztorstrasse wurde am Donnerstag eine Indoor-Hanfanlage ausgehoben. Es wurden über 3300 Hanfpflanzen sichergestellt. Ein 34-Jähriger wurde angehalten.

An der Berner Schwarztorstrasse wurde eine riesige Indoorhanfanlage ausgehoben.
An der Berner Schwarztorstrasse wurde eine riesige Indoorhanfanlage ausgehoben.
Kapo Bern/zvg
Die Polizei fand dort insgesamt 3381 Hanfpflanzen.
Die Polizei fand dort insgesamt 3381 Hanfpflanzen.
Kapo Bern/zvg
Weiter wurden über elf Kilogramm bereits geerntete Blüten in teilweise abgepackter Form gefunden.
Weiter wurden über elf Kilogramm bereits geerntete Blüten in teilweise abgepackter Form gefunden.
Kapo Bern/zvg
1 / 3

In einem Gebäude an der Schwarztorstrasse in Bern wurden am Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr mehrere Hanfpflanzen entdeckt. Die alarmierten Einsatzkräfte stellten bei der anschliessend durchgeführten Hausdurchsuchung in mehreren Räumen insgesamt 3381 Hanfpflanzen sicher, wie die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilt.

Es handelte sich dabei um 1091 Setzlinge, rund 750 erntereife Pflanzen sowie weitere Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Weiter wurden insgesamt über elf Kilogramm bereits geerntete Blüten in teilweise abgepackter Form und zahlreiche technische Geräte zum Hanfanbau aufgefunden.

34-jähriger Mann angehalten

Im Zuge weiterer Abklärungen wurde im Verlaufe des Tages ein 34-jähriger Mann angehalten und vorläufig festgenommen. Zudem wurde während des Polizeieinsatzes im Gebäude ein weiterer Mann angehalten und wegen Verdachts auf Hausfriedensbruch für Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Der Mann war zuvor in einem Lift eingeschlossen gewesen und musste von die Berufsfeuerwehr Bern befreit werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch