Zum Hauptinhalt springen

In der Aare landet immer mehr Müll

Grössere Gegenstände, die in der Aare landen, werden von den Tauchern der Sanitätspolizei Bern herausgeholt. Das wahre Problem sind kleine Abfälle wie Zigarettenstummel oder Flaschendeckel.

Ein skurriles Sammelsurium: Die zehn Taucher der Tauchtruppe der Sanitätspolizei Bern stellen im Keller alles Spezielle aus, was sie in der Aare gefunden haben.
Ein skurriles Sammelsurium: Die zehn Taucher der Tauchtruppe der Sanitätspolizei Bern stellen im Keller alles Spezielle aus, was sie in der Aare gefunden haben.
Christian Pfander
Taucher Thomas Rufer.
Taucher Thomas Rufer.
Christian Pfander
Wie wohl diese Skulptur auf den Grund der Aare gelangt ist?
Wie wohl diese Skulptur auf den Grund der Aare gelangt ist?
Christian Pfander
1 / 7

Sonnenbrillen, Mobiltelefone, Fingerringe, Buddhastatuen – die Liste an Gegenständen, die die Sanitätspolizei Bern aus der Aare zieht, ist lang. Ein kleiner Einblick in das Sammelsurium an Dingen, die im Fluss liegen, findet sich im Keller der Blaulichtorganisation. An der Murtenstrasse in Bern, dort, wo Tauchanzüge und Pressluftflaschen in den Schränken stehen, hängen zwei Holzregale an der Wand. Hier stellen die zehn Taucher der Truppe alles Spezielle aus, was sie in der Aare gefunden haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.