Zum Hauptinhalt springen

In Berns erster Zirkusschule wird nicht geblödelt

Bisher war Bern eine Stadt ohne Zirkusschule. Die Sängerin und Theaterpädagogin Tania Steiner hat das geändert. Auch wenn ihre Schule noch klein ist: Bereits üben sich Schüler als Akrobaten und Clowns.

Wer ein Clown sein will, muss diszipliniert üben. Schulleiterin Tania Steiner hilft dabei.
Wer ein Clown sein will, muss diszipliniert üben. Schulleiterin Tania Steiner hilft dabei.
Beat Mathys

Am Ende liegen ein paar rote Federchen, ein Reifen und zwei Jonglier-Keulen am Boden: Die Zirkusschule ist aus. Die Clowns streifen ihre Plastiknasen über den Kopf, der Zirkusdirektor zieht seine Uniform aus. Von diesem Moment an sind sie alle wieder Kinder, welche gleich von ihren Eltern heimgebracht werden. 90 Minuten hat das Zirkusleben gedauert. Pro Quartal kostet der Kurs am Mittwochnachmittag 224 Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.