Zum Hauptinhalt springen

In Bern eröffnet ein Fake-Supermarkt

Umwelt­freundliches und faires Konsum­verhalten will gelernt sein. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Wanderausstellung Clever, die gestern in Bern eröffnet wurde.

In der Ausstellung können Gross und Klein ihr Konsumverhalten testen.
In der Ausstellung können Gross und Klein ihr Konsumverhalten testen.
Keystone

Im Eingang stehen leere­ ­Einkaufskörbe. Die Regale sind prall gefüllt mit Nahrungsmitteln wie Fairtrade-Bananen und Rindfleisch. In der nächsten ­Abteilung findet der Konsument nachhaltige Kleidung und Glühbirnen. ­Dieser scheinbar ­gewöhnliche Supermarkt befindet sich im Untergeschoss der Mediothek der Pädagogischen Hochschule Bern (PH) am ­Helvetiaplatz.

Interaktives Einkaufsspiel

Die­ Ausstellung Clever der Stiftung Biovision, die in Zusammenarbeit mit der PH Bern steht, ist wie ein kleiner Laden aufgebaut. Der Besucher kann seinen Warenkorb mit über 100 Produkten aus dem Schweizer Detailhandel füllen. Diese wurden ­zuvor auf ­ihre Umwelt- und Sozialverträglichkeit geprüft. Anschliessend erfährt der Ausstellungsbesucher an der Kasse die negativen und die positiven Folgen seiner Produktwahl. Mit diesem Einkaufsspiel zeigt die Ausstellung, wie sich unser Konsumverhalten auf die Umwelt und die Lebensbedingungen der Produzierenden auswirkt.

Für Schulen interessant

Die gemeinnützige Stiftung ­Sostenuto und die Energiestadt Bern übernehmen die Kosten der ersten 50 Schulklassenführungen. Bereits 28 Gruppen haben sich angemeldet. «Was man als Kind lernt, verlernt man nie», meint SP-Nationalrat Matthias Aebischer, der gestern die Ausstellung eröffnete. Es sei wichtig, dass den Schülerinnen und Schülern früh beigebracht wird, worauf sie beim nachhaltigen Einkauf achten müssen. Die AusstellungClever ist noch bis zum 19. September geöffnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch