Zum Hauptinhalt springen

Im Rennen um die Geschenke sind die Kinder an der Spitze

Sonnenhüte, Schlüsselanhänger und Süssigkeiten – wer als Zuschauer an der Strecke der Tour de France steht, kann viele Gratisgeschenke einsacken. Vorausgesetzt, man ist jung und gut positioniert.

Schnäppchenjägerin Sheila Matti mit ihrer Ausbeute an TdF-Werbegeschenken.
Schnäppchenjägerin Sheila Matti mit ihrer Ausbeute an TdF-Werbegeschenken.
Andreas Blatter

Eines ist klar: Im Geschenke­sammeln bin ich schlecht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich zu wenig Ehrgeiz an den Tag lege, wenn es darum geht, sich mit den Kindern um die am Boden liegenden Artikel zu balgen. Auf jeden Fall ergattere ich nur eine Handvoll Gratiskram, als der Werbetross der Tour de France um kurz nach vier Uhr in Köniz einfährt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema