Zum Hauptinhalt springen

Im Jubiläumsjahr fehlt der Enthusiasmus für den Flugpionier

Von Bern aus gelang Pilot Oskar Bider 1913 der erstmalige und weltweit bejubelte Alpenüberflug. 100 Jahre später fehlen Geld und Enthusiasmus für eine Feier. Der geplante Grossanlass auf dem Bundesplatz fällt kurzfristig aus.

Bider bei einem Start vom Beundenfeld aus (mit seinem Cousin): Von hier aus gelang ihm am 13.Juli 1913 die Überquerung des Alpenkamms.
Bider bei einem Start vom Beundenfeld aus (mit seinem Cousin): Von hier aus gelang ihm am 13.Juli 1913 die Überquerung des Alpenkamms.
zvg

Der Bundesplatz war reserviert, die Badges mit den Namen der prominenten Mitglieder des Patronatskomitees waren bereits gedruckt, die Abläufe bis ins Detail geplant. Am 13. Juli sollte der Grossanlass «Oskar Bider – 100 Jahre Alpenflug» den Flugpionier und seine Erfolge vor dem Bundeshaus, auf dem Helvetiaplatz und der Kleinen Schanze aufleben lassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.