Zum Hauptinhalt springen

«Ich streike für die arabische Frau»

Zaher Al Jamous flüchtete 2015 mit ihren drei Kindern aus Syrien in die Schweiz. Was denkt die Journalistin über den Frauenstreik vom Freitag?

Lea Stuber
Arabische Frauen werden zu einseitig dargestellt, findet Zaher Al Jamous. Foto: Susanne Keller
Arabische Frauen werden zu einseitig dargestellt, findet Zaher Al Jamous. Foto: Susanne Keller

Sie kippt einen grosszügig gehäuften Löffel Kaffeepulver in die Kanne auf dem Herd und fragt: «Sie wollen also über den Frauenstreik sprechen?» Zaher Al Jamous klingt ein bisschen belustigt, herausfordernd fast. Die 41-jährige Journalistin und Mutter von drei Kindern ist vor vier Jahren aus Syrien in die Schweiz geflüchtet, vor einer Woche ist die Familie von Bern an den Wohlensee gezogen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen