Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe Lust auf andere Herausforderungen»

Mitten im Interview über die Bilanz des vergangenen Sommers platzt Ursula Wyss mit der spektakulären Neuigkeit heraus: Sie wird 2020 nicht für eine weitere Legislatur kandidieren.

In einem Interview zur Bilanz des vergangenen Sommers liess Ursula Wyss am Dienstag (23.10.2018) die Bombe platzen: Sie wird 2020 nicht für eine weitere Legislatur im Berner Gemeinderat kandidieren.Raphael Moser
In einem Interview zur Bilanz des vergangenen Sommers liess Ursula Wyss am Dienstag (23.10.2018) die Bombe platzen: Sie wird 2020 nicht für eine weitere Legislatur im Berner Gemeinderat kandidieren.Raphael Moser
Raphael Moser
Dieser Entscheid dürfte auf die Wahlen im Januar 2017 zurückzuführen sein, als Wyss das Stadtpräsidium Alec von Graffenried (GFL) überlassen musste.
Dieser Entscheid dürfte auf die Wahlen im Januar 2017 zurückzuführen sein, als Wyss das Stadtpräsidium Alec von Graffenried (GFL) überlassen musste.
Andreas Blatter
Dafür gelang ihr ein Jahr später ein Glanzresultat. Ursula Wyss wurde mit dem besten Resultat in den Berner Gemeinderat gewählt.
Dafür gelang ihr ein Jahr später ein Glanzresultat. Ursula Wyss wurde mit dem besten Resultat in den Berner Gemeinderat gewählt.
Andreas Blatter
1 / 8

Frau Wyss, der Sommer war in Bern geprägt durch die Möblierung und die teilweise neuartige Nutzung des öffentlichen Raums mit Sitz- und Spielgelegenheiten oder einer temporär autofreien Mittelstrasse. Wie fällt Ihre Bilanz aus?

Ursula Wyss: Es war ein schönes Zusammentreffen eines wunderbaren Sommers mit dem, was wir in diesem ersten Sommer-Pop-up auf die Strassen und die Plätze von Bern gebracht haben. Aufgrund der vielen Rückmeldungen habe ich den Eindruck, dass wir damit sehr nah an den Bedürfnissen der Leute sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.