Zum Hauptinhalt springen

«Ich gehe, bevor ich amtsmüde bin»

Die Finanzlage habe sich verbessert und das städtische Köniz sich positiv entwickelt, zieht Luc Mentha Bilanz.

Luc Mentha auf dem Könizer Schlossareal. Es ist der Lieblingsort des abtretenden Gemeindepräsidenten, der sich künftig vermehrt wieder kulturell statt politisch betätigen will.
Luc Mentha auf dem Könizer Schlossareal. Es ist der Lieblingsort des abtretenden Gemeindepräsidenten, der sich künftig vermehrt wieder kulturell statt politisch betätigen will.
Andreas Blatter

Luc Mentha, am Dienstag das Communiqué, dass Sie Stiftungsratspräsident des Historischen Museums in Bern werden, am Donnerstag Ihr Rücktritt als Könizer Gemeindepräsident: Das wirkt aufeinander abgestimmt.Luc Mentha: Nein, das hat keinen Zusammenhang. Ich freue mich auf die spannende Aufgabe im Historischen Museum, die Regierungsrat Bernhard Pulver an mich als Grossrat herangetragen hat. Sie hätte sich zeitlich aber durchaus mit dem Amt als Gemeindepräsident vereinbaren lassen. Der Stiftungsrat tagt viermal jährlich, dazu gibt es Sitzungen des Ausschusses.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.