Zum Hauptinhalt springen

«Ich freue mich auf das Baby»

Am Sonntag gab Lea Sarah Wittwer ihre Krone als Miss Earth Schweiz ab. Bernerzeitung.ch hat die Bernerin nach der Show getroffen.

Um die Krone strahlen: Am Sonntag fand die Miss Earth Schweiz Wahl in Zürich statt.
Um die Krone strahlen: Am Sonntag fand die Miss Earth Schweiz Wahl in Zürich statt.
Claudia Salzmann
Aus zwölf Kandidatinnen wurde die neue Miss Earth Schweiz gekürt: Gewonnen hat Djoa Strassburg.
Aus zwölf Kandidatinnen wurde die neue Miss Earth Schweiz gekürt: Gewonnen hat Djoa Strassburg.
Claudia Salzmann
An der letztjährigen Wahl: Eine sehr glückliche 20-jährige Lea Sarah Wittwer.
An der letztjährigen Wahl: Eine sehr glückliche 20-jährige Lea Sarah Wittwer.
Tilllate
1 / 7

Ein Jahr lang war Lea Sarah Wittwer als Miss Earth Schweiz in den Medien präsent. Wie ihre Zukunft nun aussieht, ist für die Bernerin klar: «Ich freue mich nun vor allem auf das Baby», erklärt sie nach der Show. Sie ist im fünften Monat schwanger und erwartet ihr Kind am 2. September.

Mit etwas Zögern verriet sie zuvor während der Live-Sendung, dass sie ein Mädchen erwarte. Den Namen haben sie und ihr Freund Marco ebenfalls schon ausgewählt, der bleibe bis zum letzten Moment noch geheim. «Wir werden nun in Langenthal zusammenziehen», verrät sie weiter.

45'554 Franken für gute Zwecke

Die Bernerin beendete ihr Jahr als Miss Earth Schweiz wie sie es begann, zu Tränen gerührt. «Es war eine unbezahlbare Erfahrung für mich. Schon nur diese Show war einfach ein Highlight», schwärmt sie. Während ihrem Amtsjahr sammelte sie 45'554 Franken, die an das Rote Kreuz, Aids Hilfe Schweiz, my blue planet und Insieme verteilt werden.

Marina Garic, der einzigen Bernerin unter den 12 Kandidatinnen, hat es nicht zum Sieg gereicht. Sie schied in der ersten Runde aus.

Die neue Miss Earth Schweiz 2013 ist Djoa Strassburg:

Quelle: Keystone Video

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch