Zum Hauptinhalt springen

Hotel Schweizerhof wurde erneut preisgekrönt

Das Hotel Schweizerhof in Bern wurde mit den «European Award Best Hotel Interior» ausgezeichnet. Ein weiterer Preis für den Hotelier des Jahres Michael Thomann.

Beim Umbau mussten Vorlagen des Denkmalschutzes eingehalten werden und auch in Unesco geschütztem Bereich zu bauen, sei nicht ohne Hindernisse möglich gewesen. Im Bild die Bel Etage.
Beim Umbau mussten Vorlagen des Denkmalschutzes eingehalten werden und auch in Unesco geschütztem Bereich zu bauen, sei nicht ohne Hindernisse möglich gewesen. Im Bild die Bel Etage.
Claudia Salzmann
Eines der Standbeine des Schweizerhofs: Seminarräume, teilweise mit Balkon, teilweise mit Spiegel, die auch als Bildschirme eingesetzt werden können.
Eines der Standbeine des Schweizerhofs: Seminarräume, teilweise mit Balkon, teilweise mit Spiegel, die auch als Bildschirme eingesetzt werden können.
Claudia Salzmann
Im Schweizerhof wird es im Sommer auch eine Cigar Lounge geben und auf Ende Jahr einen Wellness-Bereich.
Im Schweizerhof wird es im Sommer auch eine Cigar Lounge geben und auf Ende Jahr einen Wellness-Bereich.
Claudia Salzmann
1 / 26

Das Innere des Luxushotels beeindruckt nicht nur die Hotelgäste, sondern auch die Verantwortlichen von International Hotel Awards in London. Sie vergaben den «Interior Design»-Preis an das im Jahr 2011 neu eröffnete Hotel Schweizerhof.

Für den Hotelier des Jahres, Michael Thomann, ist es ein weiteres positives Ereignis: Im Juni 2011 wurde das Luxushotel wiedereröffnet, umgebaut für 50 Millionen Franken. Seit September 2011 ist der Schweizerhof ein Fünf-Sterne-Hotel. Und im vergangenen September wurde es als Mitglied in die weltweit führenden Hotels aufgenommen.

Nach dem Umbau wurden nachträglich eine Zigarren-Lounge, ein Spa und die Skyterrasse eröffnet. Gastronomisch wurde das Angebot um Sushi erweitert und die Brasserie Jack erhielt im Herbst 2011 13 Gault-Millaud-Punkte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch