Zum Hauptinhalt springen

Höchster Berner, Basler Fasnächtler

Am Donnerstag wird Thomas Göttin (SP) Stadtratspräsident und höchster Berner. Er möchte im Wahljahr Gelassenheit ins Parlament bringen und findet, der Stadtrat sei besser als sein Ruf.

Thomas Göttin?auf dem Spielplatz in seinem Wohnquartier Elfenau. «Meine Heimat ist Bern», sagt der gebürtige Basler.
Thomas Göttin?auf dem Spielplatz in seinem Wohnquartier Elfenau. «Meine Heimat ist Bern», sagt der gebürtige Basler.
Andreas Blatter

Thomas Göttin, morgen werden Sie als Basler zum höchsten Berner gewählt.Thomas Göttin:Meine Heimat ist Bern. Ich lebe seit Jahrzehnten hier. Ich bin hier verwurzelt. Aber es ist natürlich interessant, dass ich mit der Stadt Basel eine zweite Heimat habe. Einen anderen Referenzpunkt.

Worin unterscheiden sich die Städte Bern und Basel?Sie sind recht ähnlich – auch politisch. Ich habe das Gefühl, Basel ist noch eine Spur offener. Und die Basler haben einen etwas spitzeren Humor als die Berner. Das spürt man zum Beispiel während der Fasnacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.