Zum Hauptinhalt springen

Hochbetrieb für den Wildhüter

Seit Mittwoch ist die Jagd auf die Rehe eröffnet. Das bedeutet für den Rüschegger Wildhüter Yves Portmann viel zusätzliche Arbeit.

Mit bester Aussicht auf das Schwarzenburgerland beobachtet Wildhüter Yves Portmann die Jäger und die Wildtiere.
Mit bester Aussicht auf das Schwarzenburgerland beobachtet Wildhüter Yves Portmann die Jäger und die Wildtiere.
Christian Pfander
Wildhüter Portmann kontrolliert das Jungreh, das Jäger Ruedi Böhlen am ersten Jagdtag früh geschossen hat.
Wildhüter Portmann kontrolliert das Jungreh, das Jäger Ruedi Böhlen am ersten Jagdtag früh geschossen hat.
Christian Pfander
Sie finden das Tier unweit der Strasse im Gebüsch.
Sie finden das Tier unweit der Strasse im Gebüsch.
Christian Pfander
1 / 5

Das erste Reh, das Wildhüter Yves Portmann in dieser Saison kontrolliert, ist ein Jungtier. Ruedi Böhlen, ein Jäger aus Riggisberg, hat es gestern Morgen kurz nach halb acht Uhr erlegt. Portmann trifft Böhlen und vier weitere Männer beim Znüni im Bühlholz, oberhalb von Riffenmatt. Gut sichtbar hat der Jäger ein Tannenzweiglein in sein Hutband gesteckt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.