Heiratsantrag an der Kirchenfeldbrücke

Bern

«Vera, wosch mi hürote?»: Am Sonntag befestigte ein verliebter junger Mann ein riesiges Banner am Geländer der Kirchenfeldbrücke.

<b>Kreativer Heiratsantrag:</b> Am Sonntag hing dieses Banner an der Berner Kirchenfeldbrücke.

Kreativer Heiratsantrag: Am Sonntag hing dieses Banner an der Berner Kirchenfeldbrücke.

(Bild: zvg)

Mit Rosen und Champagner auf die Knie fallen ist längst veraltet. Wer heutzutage einen originellen Heiratsantrag plant, muss kreativ sein; das Überraschungsmoment kreieren und dabei gleichzeitig die Umgebung einbeziehen gibt Pluspunkte.

Theoretisch hat der junge Mann, der dieses Banner am vergangenen Sonntag an der Kirchenfeldbrücke angebracht hat, also alles richtig gemacht. Auch in der Praxis hat der Heiratsantrag gefruchtet, verrät Corina Gilgen aus Bern, die mit dem Paar befreundet ist und das Bild dieser Zeitung zukommen liess: «Vera hat Ja gesagt!»

sm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt