Zum Hauptinhalt springen

Heiratsantrag an der Kirchenfeldbrücke

«Vera, wosch mi hürote?»: Am Sonntag befestigte ein verliebter junger Mann ein riesiges Banner am Geländer der Kirchenfeldbrücke.

Kreativer Heiratsantrag: Am Sonntag hing dieses Banner an der Berner Kirchenfeldbrücke.
Kreativer Heiratsantrag: Am Sonntag hing dieses Banner an der Berner Kirchenfeldbrücke.
zvg

Mit Rosen und Champagner auf die Knie fallen ist längst veraltet. Wer heutzutage einen originellen Heiratsantrag plant, muss kreativ sein; das Überraschungsmoment kreieren und dabei gleichzeitig die Umgebung einbeziehen gibt Pluspunkte.

Theoretisch hat der junge Mann, der dieses Banner am vergangenen Sonntag an der Kirchenfeldbrücke angebracht hat, also alles richtig gemacht. Auch in der Praxis hat der Heiratsantrag gefruchtet, verrät Corina Gilgen aus Bern, die mit dem Paar befreundet ist und das Bild dieser Zeitung zukommen liess: «Vera hat Ja gesagt!»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch