Zum Hauptinhalt springen

Heimleiter musste den Posten räumen

Nach dem Wirbel im letzten Jahr hat das Alterszentrum Kiesenmatte in Konolfingen das Arbeitsverhältnis mit Heimleiter Daniel Pulfer be­endet. Die Gründe bleiben ­im Dunkeln.

Schöne Fassade: Dahinter eskalierten Konflikte, die mit dem Weggang des Heimleiters vielleicht enden.
Schöne Fassade: Dahinter eskalierten Konflikte, die mit dem Weggang des Heimleiters vielleicht enden.
Beat Mathys

Während fünf Jahren hat Daniel Pulfer das Alterszentrum Kiesenmatte in Konolfingen geleitet. In dieser Zeit kam es immer wieder zu Konflikten zwischen ihm und den Angestellten. Diese warfen Pulfer Mobbing und Ungerechtigkeit vor. An einer tumultuösen Sitzung eskalierte letzten Frühling die Situation. Im Zuge einer Reorganisation verloren zwei Personen ihre Stelle, mehrere qualifizierte Fachkräfte kündigten. Daniel Pulfer wurde vorgeworfen, er pflege einen «militärischen Führungsstil».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.